Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Pressebilder und -videos des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Wenn Sie für Ihre redaktionelle Berichterstattung druckfähige Fotos, Grafiken, Logos oder Illustrationen verwenden möchten, können Sie diese unter dem entsprechenden Reiter herunterladen. Sollten Sie weiteres Material benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die Pressestelle: presse[at]bvdw.org

Auf Wunsch nehmen wir Sie gern in unseren Presseverteiler auf. Informieren Sie uns in diesem Fall bitte über Ihre Fach- bzw. Themengebiete. Sie erhalten dann von uns künftig die für Sie relevanten Informationen. Am meisten freuen wir uns aber immer über den persönlichen Kontakt per Telefon – zögern Sie also nicht, uns anzurufen.

Neben Pressemitteilungen und Pressevideos stehen folgende Inhalte online für Sie bereit:

Datenschutzkonferenz: Entschließung zu EU-US Privacy Shield und eigenem Klagerecht

Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz) hat am 20.April 2016 eine Entschließung zum geplanten EU-US Privacy Shield, unter welchem der Transfer personenbezogener Daten zwischen europäischen und nordamerikanischen Unternehmen künftig geregelt werden soll, veröffentlicht.

Die Datenschutzkonferenz ist der Auffassung, dass auch der „EU-US Privacy Shield“ in seiner derzeitigen Form nicht ausreichend sei, das für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erforderliche „angemessene Datenschutzniveau“ in den USA zu gewährleisten. Damit teilt die Datenschutzkonferenz die seitens der Artikel-29-Datenschutzgruppe geäußerten Bedenken. Diese hatte bereits am 13. April 2016 eine umfassende Stellungnahme veröffentlicht.

Hauptgegenstand der Entschließung ist allerdings nicht das geplante Privacy Shield sondern vielmehr die Forderung nach einem eigenen Klagerecht der Datenschutzsaufsichtsbehörden. Zweifel an der Rechtmäßigkeit einer EU-Kommissionsentscheidung sollen so direkt und auf Initiative der Datenschutzbehörden gerichtlich geklärt werden können. Eine entsprechende Initative des Landes Hamburg (BR-Drs. 171/16) wird daher ausdrücklich begrüßt. Gemäß Art. 28 Abs. 3 der Richtlinie 95/46/EG (EU-Datenschutzrichtlinie) soll nationalen Kontrollstellen ein entsprechender Rechtsbehelf zustehen. Der EuGH hatte in seinem Urteil darauf hingewiesen.

21.04.2016 / Michael Neuber / Leiter Politik und Regulierung / Rechtsanwalt / Justiziar
Kommentare (0)
Kommentar senden