Fokusgruppe Smart Home

Smart Home

Digital vernetzte Technologien verändern das Wohnen: Intelligente Stromzähler, smarte Thermostate, lernfähige Kühlschränke und ausgeklügelte Assistenz-Systeme versprechen mehr Komfort und Lebensqualität, helfen Zeit und Kosten sparen. Wie kann die Vision des Smart Home zur Realität werden? Was wünschen sich Verbraucher, und wie kann die Gesellschaft profitieren?

Im Connected Home, oft auch Smart Home genannt, sind einzelne Devices (wie Haushalts- und Entertainment-Geräte, Steuerkomponenten) innerhalb eines Hauses oder einer Wohnung miteinander und mit der Außenwelt vernetzt. Das Connected Home kommt zu seiner vollen Entfaltung, wenn es zu intelligenten bzw. (teil-) automatisierten Interaktionen zwischen den einzelnen Bestandteilen kommt, die Umgebung sich also den Bedürfnissen ihrer Bewohner anpasst oder versucht, diese vorwegzunehmen. Neue Geschäftsmodelle, Technologien und Anwendungsszenarien prägen die Dynamik des Markts.

Das alles ist Smart Living

Smart Living: Mit modernem Energiemanagement Energiekosten sparen

Smart Living: Mehr Sicherheit durch vernetzte Technik

Smart Living: Intelligente, umweltfreundliche Mobilität dank digitaler Technik

Smart Living: Mehr Wohnkomfort dank automatisierter Steuerung elektrischer Geräte und Anlagen

Smart Living: Intelligente Haussteuerung für mehr Sicherheit, Gesundheit und Lebensqualität

Wie wir wohnen werden. Wie das Smart Home für mehr Lebensqualität sorgt

Digital vernetzte Technologien verändern das Wohnen: Intelligente Stromzähler, smarte Thermostate, lernfähige Kühlschränke und ausgeklügelte Assistenz-Systeme versprechen mehr Komfort und Lebensqualität, helfen Zeit und Kosten sparen. Wie kann die Vision des Smart Home zur Realität werden? Was wünschen sich Verbraucher, und wie kann die Gesellschaft profitieren?

So schaffen wir den Durchbruch zum Smart Home!

Ingo Notthoff (T-Systems Multimedia Solutions), Detlef Klett (Taylor Wessing), Marco Zingler (denkwerk), Andreas Waning (innogy), Sabine Häring (Miele)