Mitgliedernews: Magento 2: dotSource realisiert die richtungsweisende Digital-Lösung für Online- und Versandhändler

Als offizieller »Magento 2 Trained Solution Partner« unterstützt die dotSource GmbH Online- und Versandhändler bei der Migration bestehender Magento Shopinstallationen auf das noch leistungsfähigere Magento 2. Die Jenaer Digitalagentur verfügt bereits seit 2015 über ein erfahrenes Team zertifizierter Magento 2 Entwickler und realisiert derzeit erste Magento 2 Projekte.

 

Die grundlegend neu gestaltete Onlineshop-Software Magento 2 ermöglicht eine flexible Shopentwicklung und überzeugt durch Performance, Modularität, Skalierbarkeit und Sicherheit. Die Umstellung bestehender Magento Plattformen auf Magento 2 wird für viele Händler immer wichtiger, da die Version 1 nur noch in den nächsten drei Jahren mit Sicherheits- Updates versorgt wird; neue Module werden in dieser Zeit vorwiegend für Magento 2 bereitgestellt. Die neue Systemarchitektur lässt kein direktes Upgrade zu und auch die Extensions für Magento 1 sind nicht ohne Anpassung mit Magento 2 kompatibel. 

Online- und Versandhändlern bietet dotSource bei der Migration auf die neue Magento Version umfassende Unterstützung. Mit Hilfe zweier spezieller Migrationstools (ab Versionen EE 1.11 und CE 1.7) gewährleistet die Digitalagentur dabei einen unkomplizierten und sicheren Umstieg. Das Data Migration Tool ermöglicht die Übertragung von Daten, Extensions, Themes, and Customizations. Das Magento Code Migration Tool stellt Skripte zur Verfügung, die die zeitaufwendige Migration bestehender Module durch automatisierte Prozesse entscheidend verkürzen und vereinfachen.

Im Vorfeld der Migration prüft dotSource die eingesetzte Version sowie die Setup-Fähigkeit des Systems. Wie aufwendig sich der Umstieg auf Magento 2 gestaltet, hängt, neben der Anzahl der Module, auch von der Qualität der bestehenden Plattform ab. Je nachdem wie komplex das Customizing beim Erstellen des Systems ausgefallen ist, können der Code, bestehende Module sowie alle Kunden-, Produkt- und Bestelldaten weitgehend automatisiert in das neue System übertragen werden. Die Entwicklung gemäß der Magento Coding-Standards, eine hohe Testabdeckung, sowie eine einwandfreie Dokumentation sind beste Voraussetzungen für eine reibungslose Migration.

»Neben den geringeren Betriebskosten und einer gesteigerten Produktivität der Plattform, bietet Magento 2 zahlreiche Vorteile. Vor allem Händler, die auf eine Omnichannel-Strategie setzen, profitieren von Magento 2«, sagt Christian Otto Grötsch, Geschäftsführer der dotSource GmbH.

So verbindet das Retail-Order-Management von Magento Bestellungen aller Kanäle (ob via Smartphone, TV, Tablet oder PC getätigt) mit der Lagerverwaltung, wo diese zentral bearbeitet werden. Darüber hinaus verfügt Magento 2 über ein mobiles SDK (Software Development Kit), das die Programmierung mobiler Apps erlaubt.

Auch technisch wurde die Vorgängerversion einer gründlichen Überarbeitung unterzogen: Die Entwicklung erfolgt in Magento 2 auf Basis des Zend Frameworks 1 und 2 sowie Symfony2. Als JavaScript-Bibliotheken bzw. PHP 5.6 (PHP 7 ab Verfügbarkeit) nutzt die E-Commerce-Lösung nun jQuery und RequireJS. Außerdem wurde eine neue grafische Oberfläche implementiert. Die Inhalte bzw. Blöcke wurden per Ajax nachgeladen. Für die Suche wird Apache Solr eingesetzt, serverseitig erweist sich Full-Page-Caching auf Basis von Varnish 4 vorteilhaft für die Performance.

Die dotSource GmbH ist bereits seit 2009 Magento Partneragentur und unterstützt Unternehmen im B2B und B2C mit komplexen Anforderungen. Seither hat dotSource über 30 Magento Projekte namhafter Unternehmen realisiert, darunter Parfumidee.ch, Cornelsen oder HUBER Packaging.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Leistungen im Magento Bereich.

 


15.03.2016 / Agnieszka Weißwange
Kommentare (0)
Kommentar senden