Der erste NTR – The Metaverse Summit feiert erfolgreiche Premiere

Pressemitteilung, 02.12.2022

Die Zukunft im Web ist immersiv und dreidimensional: Auf dem NTR – The Metaverse Summit diskutierten Visionär:innen und Macher:innen aus der ganzen Welt, wie dieses Metaverse die Wirtschaft und die Gesellschaft verändern wird. Die über 300 Teilnehmer aus Europa und den USA machen den Summit zum größten Metaverse-Event in der DACH-Region. Veranstalter des Events im Europa-Park in Rust sind der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. ?V. und MACK NeXT.

Das Internet wird uns in den kommenden Jahren immer mehr mit einer erweiterten oder vollkommen immersiven, virtuellen Realität umgeben. Bis dahin stehen noch einige Aufgaben im Haus: „Der BVDW gestaltet die Entwicklung der digitalen Wirtschaft. Das Metaverse ist der nächste Entwicklungsschritt, den wir aus Deutschland heraus vorantreiben wollen“, sagt BVDW-Präsident Dirk Freytag.

NTR ist hierfür die Event- und Know-how-Plattform, auf der der BVDW hochkarätige internationale Expertise zu den technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen zusammenbringt. 41 internationale Speaker lieferten tiefe Einblicke in die nächste Generation des Webs. Ebenfalls diskutiert wurden auch in einer Break-Out-Session die Themen Ethik, Gesellschaft und Verantwortung. Es blieb nicht nur bei reiner Theorie, 13 Aussteller sowie der Europa-Park mit seinen VR-Attraktionen sorgten für das physische Erlebnis der virtuellen Welten.

Zu den Top-Speakern zählten Cathy Hackl, „Godmother of the Metaverse” und Chief Metaverse Officer der Beratungsagentur Journey: „Wir stehen am Beginn einer neuen Ära. Das Internet entwickelt sich weiter von einer Welt des Teilens und der Likes hin zu einem Web, in dem das Kreieren im Vordergrund steht“, erklärte Hackl im Kamingespräch mit Mark Wächter, dem Vorsitzenden des Ressorts Metaverse im BVDW.

Zum Auftakt betonte Digital- und Verkehrsminister Volker Wissing, dass VR und das Metaverse für unsere digitale Zukunft essenziell seien. Einen konkreten Grund hierfür lieferte Tibor Mérey, Managing Director von BCG Gamma. Er ist überzeugt, dass das Metaverse viele Business-Strategien auf den Kopf stellen werde. Laut ihm dürften allein die Produkte und Services bis 2025 ein Marktvolumen von 400 Milliarden Dollar erreichen. Wie das exemplarisch aussehen könnte, erklärte Dirk Lueth, Co-CEO der Metaverse-Plattform Upland. Sie ist ein virtuelles Abbild der Welt, die Gaming, soziale Interaktionen und einen NFT-Marktplatz vereint.

Eine Diskussion entstand um die Frage: Was motiviert die Nutzer dazu, ins Metaverse zu gehen? Stefan Wenz, Business Development Manager von Epic Games betont die Macht von Gamification. Holoride-Gründer Nils Wollny sprach von „Tokenization“ – sprich Belohnungen. Tim Walther, Group Manager Metaverse und NFT von Volkswagen war das zu reduziert, er sieht das Ökosystem als Ganzes als Erfolgsfaktor – also viele Faktoren, die zusammenspielen müssten. Und daran arbeiten bereits Unternehmen, auch der Europa-Park. Rund 40 Millionen Menschen sind weltweit seit 2015 mit VR-Brillen Achterbahn gefahren – mit Technik made in Rust.

Als Teil des NTR – The Metaverse Summit wurde in diesem Jahr der AUREA Award integriert. Bereits zum fünften Mal vergab MACK NeXT die Auszeichnungen für immersive Tech- und Entertainment-Entwicklungen in VR, AR, XR und MR. Eine internationale, fünfköpfige Jury kürte aus rund 60 nominierten Projekten fünf Gewinner. Der Hintergrund: „Digitalisierung spielt inzwischen eine zentrale Rolle in den verschiedensten Bereichen und ist maßgeblich für den Erfolg und nicht zuletzt für den Fortschritt unseres Unternehmens verantwortlich“, sagt Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Gründer von MACK NeXT.

Meldung zum AUREA Award

Kontakt

Katharina Jäger
Leiterin Innovation & Technology
+49 30 2062186-16
Nachricht schreiben