Eine Branche im Spannungsfeld der Digitalisierung - 1. Bonial-Branchentreff "Home&Living"

Premiere bei Bonial: Zum 1. Branchentreff „Home&Living“ versammelte der führende Drive-to-Store Partner (kaufDA/MeinProspekt) alle wichtigen Entscheider der Möbel- und Einrichtungsbranche in seinem Headquarter in Berlin.

Mit namhaften Vertretern aus dem Handel (Porta, XXXLutz, Poco, Toom, Dänisches Bettenlager, u.v.m), zahlreichen Unternehmern und Experten standen die Zukunft der Möbel- und DIY-Branche, aktuelle und kommende Trends sowie notwendige Entwicklungen im schnellem Zeitalter der Digitalisierung im Fokus der Vorträge und Diskussionen.

Dr. Eva Stüber, Mitglied der Geschäftsführung im Institut für Handelsforschung (IFH) Köln, referierte anhand von Umfragen und Zahlen über die Herausforderungen im Home&Living-Segment in Bezug auf die veränderten Anforderungen der Konsumenten und den großen Konkurrenten Amazon. Dr. Marius Lissautzki, CEO von tink.de, sprach zum Thema „Smart Home erfolgreich vermarkten“. Ganz neue, innovative Modelle und Möglichkeiten stellte Nadine Deuring, Co-Founder von Lyght Living, vor: „Sharing Economy in der Möbelindustrie – wie der Kunde von morgen konsumiert“. Der Vortrag von Kia Hampel, Podstars by OMR, umfasste den wachsenden Medienkanal Podcast und die Werbemöglichkeiten in diesem neuen Format. Karsten Lehmann, CPO von Bonial,  erläuterte die neue Welt der digitalen Angebotskommunikation, Tobias Nientiedt von OTTO die digitale Transformation durch CGI, während Tarek Mamlouk von Axel Springer Ideas Engineering mit seinem Vortrag „The Future is right in front of your eyes“ den Zuhörern im wahrsten Sinne des Wortes eine Brille der Zukunft aufsetzte, in der virtuelle und reale Welten miteinander verschmelzen. Mit großer Spannung verfolgten die Branchenvertreter den Auftritt von Wilhelm Josten, Gründer & Geschäftsführer von Butlers. Nach Insolvenz, erfolgreicher Neuausrichtung und Neustart, stellte Josten das innovative Konzept von Butlers vor und zeigte, dass Scheitern auch als Chance genutzt werden kann.

Sebastian Kerkhoff, Vice President Sales für das Segment „Home & Living“ bei Bonial zog eine durchweg positive Bilanz der Veranstaltung: „Die Digitalisierung stellt gerade diese Branche vor zentrale Herausforderungen. Onlinehandel und stationärer Handel sind keine Gegensätze, und Bonial ist mit seinen Marken kaufDA und MeinProspekt der passende Partner für digitales Handelsmarketing. Mit Formaten wie dem Branchentreff zeigen wir unseren Kunden die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen, die die Zukunft mit sich bringt“.

11.11.2019 / Frank Ahnefeld
Kommentare (0)
Kommentar senden