Digitalpolitik

  • AVMD-Richtlinie

    Nach langen Verhandlungen haben sich das Europäische Parlament und der Europäische Rat auf eine Überarbeitung der europäischen audiovisuellen Regeln geeinigt und die neue AVMD-Richtlinie Ende 2018 angenommen. Der Text wurde am 28. November 2018 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und ist 20 Tage danach in Kraft getreten. Die Mitgliedstaaten haben nun 21 Monate Zeit zur Umsetzung. Somit muss Deutschland seine nationalen Gesetze bis spätestens zum 19. September 2020 angepasst haben.

    mehr
  • News zum Thema Digitalpolitik

    Aktuelles zum Thema Digitalpolitik

    mehr
  • EU-Urheberrechtsreform

    Das EU-Urheberrecht, das bisher noch aus dem Jahr 2001 stammt, soll überarbeitet und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Die neuen digitalen Geschäftsmodelle und Konsumgewohnheiten stellen eine neue Herausforderung für das Urheberrecht im europäischen Binnenmarkt dar.

    mehr
  • Internationales

    Die Europäische Union ist für die Digitale Wirtschaft in Deutschland handlungsleitend. Ein positiver Schritt in diesem Zusammenhang ist die Digitale Agenda der EU, die die Europäische Kommission Anfang Mai 2015 veröffentlicht hat. Denn die Kommission macht damit deutlich, dass sie der Digitalen Wirtschaft höhere Priorität als früher einräumt und sich nun dem gemeinsamen digitalen Binnenmarkt zuwenden will.

    mehr
  • Platform2Business

    Mit der Verordnung soll Fairness und Transparenz für die Beziehung zwischen Online-Plattformen und ihren Geschäftskunden geschaffen werden, damit Unternehmen und gerade KMU bessere Voraussetzungen und Sicherheit haben.

    mehr
  • Digitale Agenda: Relevante Themen bündeln | BVDW

    Damit die Vorteile der Digitalisierung optimal genutzt werden können, ist ein politischer Rahmen notwendig. Der BVDW steht im Dialog mit Branche & Politik.

    mehr
  • Internet Governance

    Das Internet befindet sich in einem kontinuierlichen Prozess der Weiterentwicklung. Umso wichtiger ist es, dass die Beteiligten gemeinsame Prinzipien, Normen und Regeln zu Nutzung und Entwicklung des Internets entwickeln. Auch die Diskussionen um PRISM und TEMPORA machten deutlich, wie wichtig neben einer einheitlichen technischen Standardisierung auch ein wertebezogener Dialoag ist.

    mehr
  • Bundestagswahl 2017

    Der BVDW ist parteipolitisch neutral und setzt sich gegenüber allen Parteien für die Berücksichtigung der politischen Forderungen der größtenteils mittelständisch strukturierten Digitalen Wirtschaft ein. Bei der bevorstehenden Bundestagswahl am 24. September 2017 werden die Weichen für unser Land neu gestellt. Mit den im Vorfeld der Wahl aufgestellten Wahlprüfsteinen formuliert der BVDW die Erwartungen und Forderungen seiner Mitgliedsunternehmen an Parteien und Kandidaten.

    mehr
  • BVDW-Europacheck 2019

    Der BVDW ist parteipolitisch neutral und setzt sich gegenüber allen Parteien für die Berücksichtigung der politischen Forderungen der größtenteils mittelständisch strukturierten Digitalen Wirtschaft ein. Bei der bevorstehenden Bundestagswahl am 24. September 2017 werden die Weichen für unser Land neu gestellt. Mit den im Vorfeld der Wahl aufgestellten Wahlprüfsteinen formuliert der BVDW die Erwartungen und Forderungen seiner Mitgliedsunternehmen an Parteien und Kandidaten.

    mehr