Deutscher Digital Award 2024 in Berlin: Jury vergibt insgesamt 79 Awards

Pressemitteilung, 16.05.2024

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. hat bei der Verleihung der Deutschen Digital Awards (DDA) 2024 in Berlin 79 Auszeichnungen für herausragende digitale Kreativität vergeben. Bei der Veranstaltung, die am Donnerstag, dem 16. Mai, in den Reinbeckhallen Berlin stattfand, wurden insgesamt 15 Gold-, 40 Silber- und 24 Bronze-Awards verliehen.

Am erfolgreichsten waren die Agenturen Grabarz & Partner, Jung von Matt, la red und MUTABOR, die jeweils zwei Gold-Awards erhielten.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Deutschen Digital Awards kürte die Jury darüber hinaus den besten Case der DDA-Geschichte: Den Jubiläums-„Best of“-Award gewann die Agentur Saatchi & Saatchi mit „Cheat Cookies“. Der Case war 2023 dreimal mit Gold ausgezeichnet worden.

„Beeindruckende Qualität und Innovationskraft“

Jurypräsident Stefan Mohr zeigte sich im Anschluss über das durchgängig hohe Niveau der Einreichungen erfreut: „Die Qualität und Innovationskraft der eingereichten Arbeiten war in diesem Jahr besonders beeindruckend“, so Mohr. „Es ist inspirierend zu sehen, wie kreativ und effektiv digitale Technologien wie das von vielen bereits totgesagte Metaverse eingesetzt werden können.“

Auch Vize-Jurypräsidentin Kristina Bonitz zog ein positives Resümee des Abends: „Die Bandbreite der prämierten Projekte zeigt, dass die digitale Kreativwirtschaft in Deutschland auf einem Spitzenlevel agiert. Die Cases sind insgesamt weniger auf Gimmicks fokussiert, dafür steht handwerkliche Exzellenz im Fokus. Jedes Projekt, das heute Abend eine Auszeichnung erhalten hat, beweist, dass Kreativität und technologische Innovation Hand in Hand gehen.“

BVDW-Vizepräsidentin Anke Herbener betonte die Bedeutung der Veranstaltung für die Branche: „Der Deutsche Digital Award ist der wichtigste Award im deutschsprachigen Raum für digitale Kreativität und Excellenz. Seit zehn Jahren ist er nicht nur eine Plattform für die Digitalbranche, um ihre herausragenden Arbeiten zu präsentieren, sondern auch ein wichtiges Barometer für die Trends und Entwicklungen in unserem Markt.“

Bewerbungen in insgesamt 35 Unterkategorien

Zu den ausgezeichneten Kampagnen zählte unter anderem „EL HOTZO 💛 EDEKA“. Hintergrund der Kampagne war, dass der Satiriker Sebastian „El Hotzo“ Hotz jedes Jahr auf X (vormals Twitter) eine Vorhersage für die nächste Weihnachtswerbung von Edeka macht. 2023 wurde das Skript mit Unterstützung von Jung von Matt filmisch umgesetzt.  Beim DDA gab es dafür Gold in der Unterkategorie „Social Media Campaign“ und Silber in den Unterkategorien „Social Media – Real Time Content“ und „Digital Only Campaign“.

Gold gab es auch für die Kampagne „#Stop Repeating Stories“, für die SERVICEPLAN im Auftrag des Zentralrats der Juden verantwortlich zeichnete. Die Auszeichnung wurde in der Unterkategorie „Video Formats“ vergeben. Bei der Kampagne wurden aktuelle Berichte antisemitischer Vorfälle von Jüdinnen und Juden aus Deutschland erzählt, die durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz wie Zeitzeugenberichte aus dem „Dritten Reich” erscheinen.

Zum Jubiläum des DDA waren die einzelnen Kategorien, für die Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden konnten, neu geordnet worden. Unternehmen konnten sich in acht Oberkategorien mit insgesamt 35 Unterkategorien bewerben.

Zu allen Gewinnern des DDA 2024

Kontakt

Inge Hafner
Bereichsleiterin Digital Business & Ecosystem
Nachricht schreiben
Timo Weigl
Bereichsleiter Politik & Kommunikation
Nachricht schreiben