Drei von vier Menschen unter 50 Jahren in Deutschland shoppen gezielt zu Black Friday

News, 24.11.2023

Rabattaktionen wie der Black Friday sind ein bedeutender Kaufanreiz für Onlinenutzer*innen in Deutschland, wie aus einer Trendstudie des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. hervorgeht.

In Deutschland nutzen 60 Prozent der Online-Nutzer*innen Black Friday oder andere Aktionstage, um online einzukaufen. Insbesondere jüngere Personen lassen sich von diesen Rabattaktionen beeinflussen. Während in der Altersgruppe 50+ nur jede*r zweite (49,2 %) gezielt an Aktionstagen online einkauft, sind es in den Altersgruppen 30-49 (70,3 %) und 16-29 Jahre (72,2 %) fast drei von vier Personen.

Ein weiterer Faktor für den Einkauf an Black Friday spielt die Häufigkeit beim Onlineshopping Je häufiger jemand online einkauft, desto relevanter sind der Black Friday und Co. „Heavy-Online-Shopper“ (75,6 %) liegen weit vor den „Durchschnitts-Online-Shoppern“ (60,7 %) und den „Gelegenheits-Online-Shoppern (39,9 %).

Gelegenheits-Online-Shopper kaufen bis zu einmal im Quartal online ein. Jede*r fünfte Befragte zählt zu den Gelegenheits-Online-Shoppern. Die Durchschnitts-Online-Shopper stellen die größte Teilgruppe mit drei Fünfteln. Sie kaufen Produkte im Internet einmal oder mehrmals im Monat ein. Die Heavy-Online-Shopper kaufen mindestens einmal pro Woche im Internet ein. Hier gehört jede*r fünfte Befragte zu dieser Gruppe.

Über die Studie
Die Daten für die Trendstudie „Online- und Weihnachts-Shopping“ wurden im Juli 2023 erhoben. Insgesamt wurden 3.000 Nutzerinnen und Nutzer reichweitenstarker Online-Angebote befragt. Die Stichprobe ist nach Alter, Geschlecht und Bildung repräsentativ für die Onlinenutzer*innen in Deutschland.

Kontakt

Kathrin Theurig
Senior Programm Managerin
+49 30 2062186-0
Nachricht schreiben
Timo Weigl
Bereichsleiter Politik & Kommunikation
+49 30 2888580-38
Nachricht schreiben