26. März 2007

Ausschreibung des Zukunftsaward 2007

Bewerbung noch bis zum 30. April.

Der Zukunftsaward ist eine Auszeichnung, die die exzellente Umsetzung gesellschaftlicher Trendentwicklungen in zukunftsfähige Angebote würdigt und den Pioniergeist von Unternehmen belohnt. Denn wer mit seinen unternehmerischen Entscheidungen und Produkten auch in Zukunft wettbewerbsfähig sein will, muss ein Gespür für die wichtigen Trends der Zeit entwickeln. Nur wer radikal neu denkt und sich an den Wünschen und Sehnsüchten der Konsumenten ausrichtet, wird auf den übersättigten Märkten von morgen überleben können.

Der Zukunftsaward prämiert die Unternehmen, die auf besonders gelungene Weise aktuelle Trendentwicklungen strategisch zu nutzen wissen, indem sie darauf aufbauend innovative Lösungen für ihre Kunden entwickeln. Das wichtigste Kriterium für diesen Innovationspreis ist daher der schlüssige Zusammenhang zwischen gesellschaftlichem Wandel und Marktantwort.

Die Resonanz auf den Zukunftsaward war beeindruckend. Wirtschaft und Medien haben diese Auszeichnung äußerst positiv aufgegriffen. Eine große Motivation, den Zukunftsaward 2007 zu erweitern.

Der Zukunftsaward wird am 12. Juni 2007 im Rahmen des 11. Zukunftskongresses in Kronberg/Ts. in vier Kategorien vergeben:

1. Beste Produkt-Innovation
2. Beste Dienstleistungs-Innovation

und neu:

3. Beste Soziale Innovation
4. Bester Prototyp

Der Wettbewerb wird branchenübergreifend ausgeschrieben. Er richtet sich an Unternehmen im deutschsprachigen Raum aus den Bereichen Konsumgüterindustrie, Handel und Dienstleistung.

Ob Big Player oder Local Hero. Die Geschäftsidee entscheidet!

Kriterien für die Kategorien „Beste Produkt- und Beste Dienstleistungs-Innovation“

  • Die Produkt- oder Dienstleistungs-Innovation muss in ihrer Konzeption beispielhaft eine gesellschaftliche Trendentwicklung, so genannte Megatrends (Info-PDF »), aufgreifen und schlüssig in die Praxis umsetzen.
  • Die Produkt- oder Dienstleistungs-Innovation darf nicht älter als drei Jahre sein und muss seit der Einführung des Angebots erfolgreich hinsichtlich der Marktentwicklung sein.
  • Die Produkt- oder Dienstleistungs-Innovation muss eine deutliche ökonomische Relevanz sowie ein langfristiges Wachstumspotenzial aufweisen.
  • Die Innovation muss zuerst im deutschsprachigen Raum auf den Markt gekommen sein. Sie kann national, international oder global ausgerichtet sein.

Firmen können sich sowohl selbst bewerben als auch von anderen vorgeschlagen werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bewerbungen und Vorschläge bitte in einfacher Ausfertigung beim Zukunftsinstitut einzureichen.

Die Bewerbungsunterlagen zum Download.

Weitere Bewerbungsunterlagen wie Werbematerialien zur Veranschaulichung der Produkt- oder Dienstleistungsinnovation können der Bewerbung gern beigefügt werden.

Einsendeschluss für Bewerbungen: Mittwoch, 30. April 2007

Vorschläge bitten wir bis zum 15. April 2007 per Post oder per Mail an uns zu senden.

Der Zukunftsaward ist ein Ehrenpreis.

Die Preisverleihung findet am 12.06.2007 im Rahmen des Zukunftskongresses statt. Matthias Horx (Zukunftsinstitut) und Marcelo Crescenti („Der Handel“) werden den Zukunftsaward den Preisträgern überreichen.

Das Wirtschaftsmagazin „Der Handel“ und die Zeitschrift „Max“ berichten über den Zukunftskongress und stellen die Gewinner vor.

Die Preisträger haben die Möglichkeit, das Logo des Zukunftsawards für ihre Kommunikations- und Marketing-Maßnahmen zu nutzen.

Kontakt:
:zukunfts | institut GmbH
zu Hd. Heike Reuther
Robert-Koch-Straße 116 E
65779 Kelkheim

h.reuther@zukunftsinstitut.de
Telefon: +49 6174 9 61 30


addthis.combluedot.usdel.icio.usdigg.comgoogle.comMister WongYiggIt