Fokusgruppe Programmatic Advertising

Programmatic Advertising (PA) ist mit zweistelligen Wachstumsraten in Deutschland weiter auf Erfolgskurs. Es ist ein zentraler Erfolgsfaktor im Mediabusiness der Zukunft und einer der wichtigsten Vorteile der digitalen Kanäle im Wettbewerb um die Mediabudgets. Den programmatischen Handel digital adressierbarer Medien in Deutschland weiterzuentwickeln und nachhaltig zu gestalten, ist das Ziel unserer Fokusgruppe Programmatic Advertising. Qualität und Professionalisierung stehen dabei im Fokus.

Das Gremium aus Agenturen, Vermarktern, Technologiedienstleistern und Plattformanbietern setzt dazu auf segmentübergreifende Zusammenarbeit. Hauptaufgaben sind die Vermittlung der wichtigsten Fachbegriffe, Wirkungsweisen und Methoden, die Entwicklung technischer Standards sowie die Bewertung von Qualitätskriterien und der Einsatz von Daten. Die Fokusgruppe kooperiert zudem mit verschiedenen nationalen und internationalen Partnerverbänden, wie dem IAB Europe, um länderübergreifend Entwicklungen abzustimmen und voranzutreiben.

Vorwort

Expert Talk programmatic monthly – Let's talk!

Der Expert Talk ist eine Plattform des BVDW, auf der Experten ihre (kontroversen) Meinungen erörtern. Diskutiert mit!

Die Fokusgruppe Programmatic Advertising im BVDW hat mit dem „Expert Talk“ einen neuen Kommunikationskanal an den Start gebracht. Künftig werden an dieser Stelle jeden Monat neue Beiträge zum Thema Programmatic Advertising veröffentlicht.

Wir freuen uns sehr, alle Mitgliedsunternehmen des BVDW einzuladen, sich mit Fachbeiträgen am „Let’s talk programmatic – Monthly“ zu beteiligen. Im Juli sind wir mit dem Thema "Ads.txt" gestartet. Doch die Programmatic-Advertising-Branche ist auch darüber hinaus in Bewegung. Wir werden von Innovationen, Best Practise Cases, Events und neuen technischen Entwicklungen rund um das Thema Programmatic Advertising berichten.

Mitgliedsunternehmen des BVDW können sich mit Beiträgen und Beitragsvorschlägen jederzeit an treidler[at]bvdw.org wenden.

Im Namen des Vorsitzes der Fokusgruppe Programmatic Advertising danken wir vorab und freuen uns auf eure Ideen!

Sascha Dolling (OMD) und Eric Hall (Salesforce)
Stellvertretende Vorsitzende der Fokusgruppe Programmatic Advertising im BVDW

September: Targeting

Targeting in der Audio-Welt

Im Zuge der Digitalisierung der Medienkanäle werden auch die Werbeformate und Buchungsprozesse weiterentwickelt. Wie bei anderen Online-Kanälen, gilt dabei auch für Audio: Umso mehr Daten man z.B. zur Soziographie, den Interessen oder der Stimmung eines Nutzers hat, desto effektiver lassen sich Kampagnen ausrichten und die individualisierte Zielgruppenansprache optimieren. In klassischen Digital-Kampagnen werden Zielgruppenprofile Cookie-basiert erstellt. Dies ist im Audio-Bereich bisher nur zu einem geringen Teil der Reichweite möglich. Aktuell können nur ca. 25 Prozent der Audioreichweite datenbasiert getargetet werden. Wie lassen sich die restlichen 75 Prozent erreichen? mehr

 

Die Relevanz von Targeting im programmatischen Umfeld

„Was ist überhaupt ein Ziel – warum sollte das von Anfang an klar sein.“

Ein ganz wesentliche Rolle im Programmatic Advertising nimmt das Targeting ein, dessen Basis, selbstredend, Daten sind. „Targeting“ leitet sich aus dem Englischen von dem Wort „Target“ ab, zu Deutsch: Ziel. Im Kontext von Marketing, meint es im weitesten Sinne das Bestreben einer zielgruppengenauen Ansprache. Zielgruppen (Ziel·grup·pe / ˈt͜siːlɡrʊpə,Ziélgruppe/) stellen per Definition eine „Gruppe von Personen (mit vergleichbaren Merkmalen) dar, die gezielt mit etwas erreicht werden sollen“. mehr

 

Juli: ads.txt

Ads.txt: Best Practices

16 Milliarden US-Dollar – so hoch ist der finanzielle Schaden, den Adfraud aktuellen Schätzungen zufolge in diesem Jahr bei Advertisern anrichten wird. Ein nicht unwesentlicher Anteil davon wird durch Adexchanges verursacht, die Werbeinventar programmatisch und ohne Erlaubnis der Publisher verkaufen.

Um nicht weiter horrende Summen zu verlieren, suchten Publisher und Inventarverkäufer daher nach einer technischen Lösung. mehr

Ads.txt: Oder was leistet die Werbebranche gegen Ad Fraud?

Bisher hat die Buyside sich mittels Technologieunternehmen weitestgehend vor unerwünschten Werbeauslieferungen geschützt. Nun zieht die Sellside nach. Das Problem der Publisher ist neben dem unerlaubten Wiederverkauf besonders das Domain Spoofing, also der Missbrauch einer bekannten Domain, um dann auf einer unerwünschten Seite die Werbung auszuliefern. Bislang waren die Publisher nicht in der Lage, den Domainmissbrauch zu stoppen und dadurch Geldströme Richtung Ad Fraud zu unterbinden. Nun leistet die ads.txt Initiative Abhilfe. mehr