So finden Sie die beste SEO-Agentur für Ihr Unternehmen

Sie stehen vor der Aufgabe eine Agentur für die Optimierung Ihres Internetauftritts für Suchmaschinen zu finden. Das ist nicht einfach und die Unsicherheit ist oftmals groß. Hier finden Sie praktische Tipps, damit Sie eine kompetente SEO-Agentur für Ihre Bedürfnisse finden.

Problem erkennen: Jeder darf SEO im Titel führen

Der Begriff „SEO“ an sich heißt lediglich „Search Engine Optimization“, zu Deutsch Optimierung für Suchmaschinen oder auch Suchmaschinen-Optimierung. Begriffe wie „SEO-Agentur“, „SEO-Experte“, „SEO-Fachmann“ oder „SEO-Spezialist“ sind keine geschützten Titel. Das bedeutet, dass sich jeder so nennen kann und darf.

Was passiert, wenn Sie an jemanden geraten, der sich als Experte bezeichnet, aber leider keine Ahnung von dem hat, was er im Titel führt? In den meisten Fällen werden Sie schlecht beraten und Ihre Reichweite bzw. Ihre Sichtbarkeit sinkt in Google und anderen Suchmaschinen.

Der schlimmste Fall ist jedoch in einer Abstrafung durch Google zu sehen. Das bedeutet, dass die Suchmaschine entweder einzelne Keywords ausschließt, einzelne URLs oder Verzeichnisse werden geblockt. Diese Maßnahmen führt Google durch, weil kein Spam an den Suchenden geliefert werden soll. Umgekehrt wollen Sie ja Inhalte und echte Dienstleistungen bieten und keinen Spam.

Daher ist das Finden einer seriösen und kompetenten SEO-Agentur immens wichtig. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat dieses Problem erkannt und daher einen eigenen Ratgeber erstellt. Diesen können Sie kostenlos herunterladen.

Außerdem zertifizieren wir SEO-Agenturen nach strengen Richtlinien! Indem wir ein Zertifikat an Agenturen vergeben, können sich zertifizierte Agenturen von Anbietern ohne unser Siegel absetzen. Alle Unternehmen, die eine SEO-Agentur suchen, haben dagegen die Möglichkeit, eine kompetente SEO-Agentur zu finden

Unser Rat auf die Schnelle ist daher: Fragen Sie immer mehrere Agenturen an, bevor Sie sich entscheiden. Wenn Sie wirklich sicher gehen wollen, dass Sie an keinen unseriösen Anbieter geraten, schreiben Sie nur SEO-Agenturen an, die ein BVDW-Siegel führen und vergleichen Sie die Angebote. Sticht eines als extrem günstig aus der Masse heraus, sollten Sie genauer nachfassen, welche Leistungen wirklich enthalten sind. Fragen Sie nach Referenzen und scheuen Sie sich nicht, diese auch zu kontaktieren.

Bundesverband bietet Lösung: Zweistufiges System der Qualitäts-Sicherung

Die Fokusgruppe Search des BVDW hat den Code of Conduct (CoC) für Suchmaschinen-Optimierung erstellt. In diesem Verhaltenskodex kann jeder nachlesen, wie eine gute SEO-Agentur arbeiten soll. Die Unterzeichnung des Verhaltenskodex und die Befolgung der Arbeitsweisen ist eine Voraussetzung dafür, dass eine Agentur ein BVDW-Zertifikat führen darf.

Zum anderen stellt das Zertifikat die zweite Stufe der Qualitätssicherung dar. Eine Agentur muss sich um ein Zertifikat bewerben und genau definierte Unterlagen einreichen, die von dem SEO-Expertenbeirat geprüft werden. Sind die Voraussetzungen für die Erlangung des Zertifikats erfüllt, dann darf die Agentur das Zertifikat für zwei Jahre führen.

Welche Sicherheiten bietet mir das Siegel des Verbandes und der CoC, wenn ich eine zertifizierte Agentur beauftrage?

Als Unterzeichner des Code of Conduct verpflichtet sich eine Agentur, die Regeln der Suchmaschinen einzuhalten. Klingt einfach, aber die Praxis zeigt immer wieder, dass es – wie in jeder anderen Branche – auch im Bereich SEO schwarze Schafe gibt, die einen ganzen Berufszweig in Verruf bringen können. Daher gibt es diese Selbstverpflichtung. Der BVDW prüft jedoch nicht im Einzelnen und ohne konkreten Anlass, ob der Unterzeichner dies auch konsequent befolgt.

Der Code of Conduct untersagt zum Beispiel die Verwendung Spam-Techniken. Auch verbietet er die Verwendung von Techniken, die gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen.

Wer die Selbstverpflichtung unterzeichnet, akzeptiert, dass es bei einem Verstoß Maßnahmen und Sanktionen gegen ihn geben kann. Das ist deutlich mehr als nur gute Absicht, denn Sie als Kunde können unseren Beschwerdebeirat anrufen.

Wenn Sie glauben, dass die von Ihnen beauftragte Agentur, die den CoC unterzeichnet hat, gegen die Regeln verstößt, haben Sie die Möglichkeit eine Beschwerde einzureichen. Diese wird vom Expertenrat geprüft, wenn Sie die Beschwerde in Textform einreichen und folgende Angaben machen:

  • Name und Adresse des Beschwerdeführers
  • Name und Adresse des betroffenen Unternehmens
  • Konkretisierung der Beschwerde mit Verweis auf Regelung des CoC, die verletzt wurde
  • Nachweis des Beschwerdegrunds

Der BVDW prüft die Beschwerde. Dem dafür eingerichteten Beschwerdeausschuss muss der beschuldigte Unterzeichner des CoC alle erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellen, damit die Beschwerde bearbeitet und bewertet werden kann.

Kommt der Beschwerderat zu dem Schluss, dass die Beschwerde gerechtfertigt ist, dann wird dem Unterzeichner eine Frist eingeräumt, innerhalb derer er Stellung nehmen oder Abhilfe schaffen soll.

Wurde Abhilfe geschaffen, dann sieht der Beschwerdebeirat das Beschwerdeverfahren als erledigt an.

Schafft das beschuldigte Unternehmen keine Abhilfe, nimmt aber zu der Beschuldigung Stellung, dann werden alle Unterlagen dem Beschwerdeausschuss zur Entscheidung vorgelegt.

Lässt der CoC-Unterzeichner die Frist verstreichen ohne etwas zu tun oder bestreitet die Vorwürfe, dann kann der Beschwerdebeirat entweder die Frist einmalig verlängern oder gleich Sanktionen verhängen.

Die schwerste Art der Sanktion kann dabei sein, dass dem Unterzeichner das Siegel und das Zertifikat aberkannt werden.

Fazit für Sie als Kunde ist: Wenn eine Beschwerde gerechtfertigt ist, dann darf die entsprechende Agentur das Siegel nicht mehr weiterführen. Wenn die Agentur dies doch tut, dann ist diese verhalten justiziabel.
Im Umkehrschluss bedeutet es, dass gegen eine Agentur, die das Siegel führt, keine Beschwerde vorliegt.

Was bedeutet zertifizierte SEO-Agentur?

Um als SEO-Agentur vom Bundesverband Digitale Wirtschaft zertifiziert zu werden, muss die Agentur diverse Voraussetzungen erfüllen. Diese sind:

  • Mindestumsatz
  • Mindestanzahl Mitarbeiter
  • Nachgewiesene Fachpublikationen
  • Nachweis der Arbeitsweise

Darüber hinaus muss die Agentur drei Fallbeispiele einreichen, die vom Expertenrat beurteilt werden. Damit soll geprüft werden, ob die Arbeitsweise auch den Standards des BVDW entspricht.

Unser Qualitätszertifikat für SEO ist auf 2 Jahre begrenzt. Nach Ablauf der 2 Jahre muss sich die Agentur erneut erfolgreich prüfen lassen. Das Logo mit der Zertifizierung führt daher immer eine Jahreszahl mit auf. Es ist das Jahr, in dem die Agentur das Zertifikat erhalten hat.

Gibt es trotzdem den Fall, dass Unstimmigkeiten zwischen Auftraggeber und Dienstleister nicht durch Gespräche gelöst werden können, gibt es für Sie als Auftraggeber und Kunde die Möglichkeit, eine Beschwerde beim Beschwerdebeirat einzureichen. Der Beschwerderat prüft den Fall.

Wie bringe ich eine Beschwerde beim BVDW korrekt vor?

Wenn Sie eine Beschwerde gegen die von Ihnen beauftrage SEO-Agentur haben, dann können Sie diese beim Beschwerdebeirat des BVDW einreichen. Hier befasst sich der Verband als neutrale Instanz mit Ihrem Anliegen und prüft es auf seine Substanz.

Wie ist der Ablauf des Beschwerdeverfahrens?

Zunächst müssten Sie Ihre Beschwerde in Textform beim BVDW einreichen. Dies kann per Mail, Fax, Datenträger oder klassisch auf Papier sein. Der angerufene Beschwerderat prüft die Unterlagen beider Seiten zu der Beschwerde und fällt eine Entscheidung. Ist die Beschwerde berechtigt, fordert er die Agentur zur Stellungnahme und Nachbesserung auf. Kann auf diesem Wege keine Abhilfe geschaffen werden, kann es im schlimmsten Fall für die Agentur zur Aberkennung des Siegels kommen.

Welche Kriterien muss ich für eine substantielle Beschwerde erfüllen?

Die Beschwerde muss formale Kriterien erfüllen. Folgenden Angaben müssen gemacht werden:

  • Name und Adresse des Beschwerdeführers
  • Name und Adresse des betroffenen Unternehmens
  • Konkretisierung der Beschwerde mit Verweis auf Regelung des CoC, die verletzt wurde
  • Nachweis des Beschwerdegrunds

Darüber hinaus müssen Unterlagen des Kunden die Beschwerde unterstützen und belegen.

Welchen Nutzen hat die Beschwerde beim Verband?

Ganz simpel gesagt hat es für den Kunden den Vorteil, dass er ein Problem aus der Welt schaffen kann, das von der beauftragten Agentur verursacht wurde. Denn wenn die Beschwerde gerechtfertigt ist, dann ist die Agentur zur Nachbesserung verpflichtet.

Weiterhin helfen Sie mit Ihrer Beschwerde, dass nicht korrekt arbeitende Agenturen das Siegel nicht zu Unrecht führen. Damit helfen Sie nicht nur die Güte des Siegels zu erhalten, sondern Sie ersparen vielleicht auch einem anderen Kunden viel Ärger.

Damit Sie hoffentlich niemals in die Situation kommen, eine Beschwerde vorbringen zu müssen, können Sie hier alle zertifizierten Agenturen finden: Liste der zertifizierten Agenturen

H2: Welche Vorteile habe ich, wenn ich eine zertifizierte Agentur beauftrage?

Zum einen haben Sie die Sicherheit durch die Selbstverpflichtung im Code of Conduct (CoC). Die Agentur, die das Logo als Unterzeichner des CoC führt, hat sich verpflichtet, die Richtlinien der Suchmaschinenanbieter einzuhalten.  

Wenn Sie ebenfalls nachlesen wollen, welche Regeln Google aufstellt, dann können Sie das hier. Ebenfalls lesenswert sind die Anleitung von Google, wie man eine gute SEO-Agentur findet und die Erklärung, wie die Suchmaschine allgemein funktioniert.

Für die Microsoft-Suchmaschine bing haben wir ebenfalls auf die Webmaster-Richtlinie verlinkt, genauso wie Sie hier die Richtlinien für Yahoo nachlesen können.

Was sagt aber das Siegel noch aus? Es bestätigt Kompetenz. Ein Fachgremium hat die Arbeitsweise der Agentur begutachtet und bestätigt, dass die Agentur nach den Regeln der Suchmaschinen und des Bundesverbandes arbeitet. Die Agentur hat also die Prüfung bestanden.

Unser Fazit ist daher: Wie so oft im Leben gibt es für das Finden einer guten und seriösen SEO-Agentur keine Garantie. Wenn Sie aber einige Dinge beherzigen, haben Sie eine sehr viel größere Chance, eine kompetente Agentur für sich zu finden. Achten Sie darauf, dass die Agentur zertifiziert ist oder zumindest den Code of Conduct unterschrieben hat. Stellen Sie der Agentur Fragen nach den Referenzen und scheuen Sie sich nicht, dort auch nachzuhaken. Seien Sie misstrauisch bei sehr günstigen Angeboten. SEO braucht Zeit, kurzfristige Maßnahmen sind meist Augenwischerei. Fragen Sie genau nach, was das Angebot beinhaltet und verglichen Sie dies mit anderen Angeboten und deren Umfang. Stellen Sie Fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Die Agentur sollte keine Probleme haben Ihre Fragen zu beantworten.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!