Digitale Ethik

Mit Big Data und Künstlicher Intelligenz wachsen bei vielen Menschen die Sorgen vor den Schattenseiten des technologischen Fortschritts. Datenerhebung und -verarbeitung sind allgegenwärtig, die Automatisierung über Algorithmen schreitet schnell voran, und der Mensch kooperiert immer enger mit Maschinen – oder wird von Maschinen ersetzt.

Die digitale Transformation stellt die Fragen von Freiheit und Privatsphäre, von Solidarität und Gerechtigkeit völlig neu: Wenn Versicherungstarife an die Dauerüberwachung des Lebens gekoppelt werden, vernetzte Autos jede Überschreitung des Tempolimits sofort nach Flensburg melden, und selbst das Schlafzimmer unter der Beobachtung smarter Thermostate steht, müssen wir die Regeln für das Zusammenleben in einer digitalen Gesellschaft neu ausloten. Wir brauchen keine neue digitale Ethik – wir müssen aber unsere ethischen Maßstäbe für das digitale Zeitalter übersetzen.

Die Wirtschaft trägt hier eine besondere Verantwortung, den technischen Fortschritt in gesellschaftlichen Nutzen zu verwandeln. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik möchte der BVDW daher diskutieren, welche Leitplanken nötig sind, um technologischen Fortschritt und ethische Werte zu versöhnen.

  • Meinungen

    Hier finden Sie eine Sammlung von Expertenmeinungen rund um das Thema "Digitale Ethik".

    mehr
  • Datenbank

    Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von Umfragen, Studien und externe Artikel zu dem Thema "Digitale Ethik".

    mehr
  • Events

    Hier finden Sie in Kürze eine Veranstaltungs-Übersicht zum Thema "Digitale Ethik".

    mehr