Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Pressebilder und -videos des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Wenn Sie für Ihre redaktionelle Berichterstattung druckfähige Fotos, Grafiken, Logos oder Illustrationen verwenden möchten, können Sie diese unter dem entsprechenden Reiter herunterladen. Sollten Sie weiteres Material benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die Pressestelle: presse[at]bvdw.org

Auf Wunsch nehmen wir Sie gern in unseren Presseverteiler auf. Informieren Sie uns in diesem Fall bitte über Ihre Fach- bzw. Themengebiete. Sie erhalten dann von uns künftig die für Sie relevanten Informationen. Am meisten freuen wir uns aber immer über den persönlichen Kontakt per Telefon – zögern Sie also nicht, uns anzurufen.

Digital Trust Initiative: BVDW schafft übergreifende Zertifizierung im Digital-Marketing

Mit dem Ziel, ein einheitlich hohes Qualitätsniveau im digitalen Marketing zu etablieren, startet die Fokusgruppe Digital Marketing Quality (DMQ) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. heute mit der Digital Trust Initiative. In dieser Initiative werden sowohl bestehende als auch neue Qualitätsstandards in einer übergreifenden Zertifizierung zusammengeführt.

Im digitalen Marketing existieren sowohl national als auch international bereits zahlreiche Zertifikate, Qualitätsstandards und Initiativen, die sich teilweise ergänzen und aufeinander aufbauen, mitunter aber auch die gleichen Ziele verfolgen. Mit der Digital Trust Initiative schafft die BVDW-Fokusgruppe DMQ unter Einbeziehung von Vermarktern, (Media)-Agenturen und Systemanbietern wie z.B. Messdienstleistern die Grundlage, um einen einheitlich hohen Qualitätslevel zu etablieren. „Wir bilden damit eine Klammer um die wichtigsten bereits existierenden qualitätssichernden Maßnahmen und wollen darüber hinaus auch neue Programme mit einbeziehen – von nationalen Guidelines bis hin zu internationalen Zertifikaten“, sagt Björn Kaspring (Ströer), Vorsitzender der Fokusgruppe DMQ im BVDW. Besonders wichtig sei es, fortlaufend die Marktentwicklungen und spezifischen Anforderungen der Werbungtreibenden zu erfassen, zu bewerten und in die Kriterien der Digital Trust Initiative zu integrieren, erklärt Kaspring. „Mit der Digital Trust Initiative bauen wir einen wichtigen Leuchtturm und geben einen wichtigen Impuls in den Markt für die Sicherung von Qualitätsstandards in einem sich ständig weiter entwickelnden Umfeld des digitalen Marketings“, sagt BVDW-Experte Kaspring.

Das zentrale Element der Digital Trust Initiative ist der drei Säulen enthaltende Kriterienkatalog, auf dessen Grundlage sowohl Vermarkter und Agenturen als auch Systemanbieter bewertet werden: Die erste dieser Säulen „User Experience“ beinhaltet die Verpflichtung auf die Kriterien des Better Ad Experience Programms (Produktportfolio) sowie auf die LEAN Principles (technische Produktspezifikationen). Bei der zweiten Säule „Verification“ stehen Viewability, Invalid Traffic und Brand Safety im Fokus. „Transparency“, die dritte Säule, stützt sich auf den Code of Conduct Programmatic Advertising (Unterzeichnung obligatorisch) sowie die verpflichtende Teilnahme an Media-Analysen. Die Kriterien werden unterschiedlich stark gewichtet – für eine erfolgreiche Zertifizierung müssen mindestens 80 Prozent der Anforderungen erfüllt sein.

Digital Trust Initiative auf der DMEXCO

Die Inhalte der Digital Trust Initiative werden namhafte Vertreter aus dem Vorsitz der Fokusgruppe DMQ sowie Uwe Storch (OWM) und Karin Libowitzky (Vizeum) im BVDW-Seminar „Qualität – die neue (Bench-) Mark für Vertrauen“ (13.09.2018 | 10 Uhr | Halle 5.1 | Seminarraum 1)  auf der DMEXCO diskutieren.

06.09.2018 / Tim Sausen / Pressesprecher Wirtschaft und Politik
Kommentare (0)
Kommentar senden