Ressort Data Economy

Daten sind die Grundlage für unzählige Wertschöpfungsprozesse der Digitalen Wirtschaft. Mit unserem Ressort Data Economy möchten wir die marktübergreifende Zusammenarbeit unterschiedlicher Stakeholder im Bereich Data fördern und auf nationaler wie auf europäischer Ebene eine Interessenvertretung für den Bereich Data Economy etablieren. Ziel ist es, mit fairen Marktbedingungen und unter Gewährleistung von Daten- und Verbraucherschutz sicherzustellen, dass Unternehmen der Digitalen Wirtschaft erfolgreich arbeiten können.

Bei der nationalen und europäischen Gestaltung von Rahmenbedingungen strebt das Ressort eine Führungsrolle an. Eine wichtige Aufgabe ist auch die Entmystifizierung des Themas Big Data entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Folgende Schwerpunktthemen werden derzeit bearbeitet, wir laden Sie ein, sich zu beteiligen:

  • Zustimmungsbasierte Geschäftsmodelle
  • Crossmediale Nutzungsdaten
  • Data Handling Compliance
  • Datenschutz

Des Weiteren ist das Ressort Data Economy innerhalb des BVDW die Schnittstelle zum Deutschen Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW). Der DDOW ist die freiwillige Selbstkontrolleinrichtung der digitalen Werbewirtschaft für nutzungsbasierte Online-Werbung, an der der BVDW als einer der Trägerverbände federführend beteiligt ist.

RSS Diese News als RSS abonnieren

BVDW zu WLAN-Hack: Online-Banking und -Shopping weiterhin sicher

19.10.2017 Sicherheitsforscher der Katholischen Universität Leuven (Belgien) haben eine schwere Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsprotokoll WPA2...

Qualität im Fokus: dmexco 2017 stärkt Pure Business

22.09.2017 Themen, Trends und Strategien für die erfolgreiche Digitale Transformation finden sich ab heute auf der dmexco 2017 in Köln: Mit einer neuen...

Stefan Mies wird Vorsitzender des BVDW-Ressorts „Data Economy“

04.09.2017 Auf der ersten Sitzung des Ressorts „Data Economy“ haben die anwesenden BVDW-Mitglieder Stefan Mies (artegic) als Vorsitzenden des Gremiums gewählt....

BVDW-Umfrage: Datensouveränität von zentraler Bedeutung für Digitale Wirtschaft

19.06.2017 Die Bedeutung von souveränem Umgang mit Daten wird in naher Zukunft deutlich zunehmen. Das geht aus einer Umfrage des BVDW hervor, an der sich 160...

BGH stuft IP-Adresse als personenbezogenes Datum ein

16.05.2017 Mit Urteil vom 16. Mai 2017 hat der Bundesgerichtshof nun abschließend zur Frage der Personenbezogenheit dynamischer IP-Adressen entschieden. Nach...

Bundesregierung plant Wetterapp – BVDW sieht Gefahren in Umsetzung des Open Data-Ansatzes für die deutsche Wirtschaft

03.03.2017 Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. warnt vor der geplanten Neufassung des Gesetzes zum Deutschen Wetterdienst (DWD). Im Laufe der Woche...

BVDW-Summit Datensouveränität am 20. Juni 2017 in Berlin

27.02.2017 Am 20. Juni 2017 wird der BVDW in Berlin BVDW-Summit Datensouveränität veranstalten. Der Thementag wird nach dem Digitalgipfel und rechtzeitig vor der...

EuGH-Urteil zur Unzulässigkeit von Vorratsdatenspeicherungen (VDS)

22.12.2016 Der Europäische Gerichtshof hat in seinem Urteil vom 21. Dezember 2016 (Az. C-203/15 und C-698/15) entschieden, dass Mitgliedstaaten die Betreiber von...

Düsseldorfer Kreis: Einwilligungen behalten Gültigkeit auch nach Datenschutzgrundverordnung 2018

21.09.2016 Positives Signal. In einem Beschluss der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich (Düsseldorfer Kreis) vom 13./14....

Microsoft gewinnt Rechtsstreit über die Verpflichtung zur Herausgabe außerhalb der USA gehosteter E-Mails

15.07.2016 Nach der gestern ergangenen Entscheidung des 2ndU.S. Circuit Court of Appeals haben US-amerikanische Behörden nicht das Recht, auf außerhalb der USA...