Webinar »Microservices: Live-Coding statt Buzzword-Bingo – So implementiert ihr eine Schnittstelle für Produktempfehlungen«

Den Weg vom Monolithen hin zur Architektur mit Microservices schlagen immer mehr Unternehmen ein und nutzen so die Vorteile von verteilten Systemen. Doch was sind Microservices und warum werden sie bevorzugt eingesetzt?

Bei der Verwendung von Microservices entfallen lange Testverfahren zur Fehlerbehebung und es kann direkter am betreffenden Code gearbeitet werden. In einer monolithischen Architektur ist die Suche nach Fehlern deutlich aufwendiger, da diese auf dem gesamten Code liegen können. Außerdem gestalten sich im monolithischen Modell sowohl der Planungs- als auch der Vorbereitungsaufwand sehr hoch. Auch der Zeitfaktor sollte hier nicht außer Acht gelassen werden. Durch Microservices können Änderungen schneller und einfacher getestet werden und das, ohne dabei die anderen Dienste einer Anwendung zu beeinflussen. Zu weiteren Vorteilen von Microservices zählen zudem eine schnelle Skalierbarkeit und eine vereinfachte Bereitstellung.

Um den Einsatz auf ein konkretes Beispiel anzuwenden, wird in diesem Webinar ein Live-Coding für technisch Interessierte und Entwickler stattfinden. Anhand von Microservices wird erklärt, wie es möglich ist, aus bestehenden APIs neue Features bereitzustellen. Dabei sollen zwei vorhandene Services um einen dritten ergänzt werden. Ziel ist es, so eine orts- und wetterbasierte Produktempfehlung für passende Kleidung auszuspielen. Diese lässt sich auf unzählige weitere Fälle anwenden und zeigt, welche Möglichkeiten es gibt.

Erfahren Sie im Live-Coding Webinar:

  • wie verteilte Systeme entwickelt werden
  • wie schnell man mit bestehenden Schnittstellen neue Funktionen hinzufügt
  • welche Voraussetzungen dafür nötig sind
  • wie Sie dabei mit Node.js und TypeScript arbeiten

Wann?
Donnerstag, 15. Oktober 2020 | 14:00–16:00 Uhr

Wo?
Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Sie sind interessiert an weiteren Webinaren?
Unsere Webinar-Termine im Überblick finden Sie hier.

08.10.2020 / Thessa Polzer
Kommentare (0)
Kommentar senden