DevOps Gathering 2020: Entwicklerkonferenz im Ruhrgebiet versammelt erneut Digital-Experten

Vom 9. bis zum 11. März 2020 findet auf dem G Data Campus in Bochum wieder die DevOps Gathering statt, die internationale Konferenz für Entwickler. Neben zahlreichen Vorträgen halten die eingeladenen Experten zusätzlich Workshops, in denen sie den Teilnehmern ihr Wissen und Best Practices vermitteln. Die Essener Full-Service Digitalagentur communicode AG ist erstmals Ausrichter der Fachkonferenz. 

Essen, den 10. Februar 2020 

 

Das Ruhrgebiet ist heutzutage deutschlandweit ein Hotspot für die IT-Industrie und daher ein sehr geeigneter Ort für fachlichen Austausch unter Experten und jenen, die es werden möchten. Auf der DevOps Gathering diskutieren Entwickler branchenaktuelle Themen wie Kubernetes, Container Ecosystems, Serverless Architecture, Microservices und zahlreiche weitere Aspekte, die Einfluss auf die DevOps Kultur haben. Im Zentrum des Geschehens stehen die 25 Experten, die der Veranstalter communicode eingeladen hat. Vor rund 300 Gästen sprechen sie über ihre eigenen Fachgebiete und geben den Zuhörern wertvolle Einblicke in ihre Arbeitspraxis. Zu den Experten zählen Persönlichkeiten wie Mario Kleinsasser, Roland Huss, aber auch Peter Rossbach, der die Konferenz mit seinem Unternehmen Bee42 2017 ins Leben gerufen hat. 

 

Nach dem Übergang der Bee42 GmbH an die communicode AG 2019 findet die DevOps Gathering 2020 erstmals unter neuer Flagge statt. Die Konferenz ist in nur zwei Jahren so stark gewachsen, dass communicode gemeinsam mit Peter Rossbach die Nachfrage und den organisatorischen Aufwand noch besser und flexibler bewältigen können. Rossbach widmet sich voll und ganz der fachlichen wie inhaltlichen Qualität, um sie noch effizienter zu steigern. 

 

Der Verkauf der Tickets für die Entwicklerkonferenz ist bereits gestartet und Interessierte können sie durchgehend auf der Webseite der Konferenz bestellen. Für Studenten sind die Tickets reduziert. Es können einzelne Tagestickets oder auch Tickets für alle drei Tage der Konferenz gekauft werden. 

Nähere Informationen zur Konferenz und ihrem Programm gibt es unter www.devops-gathering.io

 

Über dieDevOps Gathering 

 

Organisiert von der communicode AG, findet die DevOps Gathering in 2020 im G Data Campus in Bochum statt. Die zweigeteilte Konferenz besteht aus einem Workshop Tag und zwei Tagen mit Vorträgen. Der Workshop Tag verfolgt das Ziel, sowohl in gemeinsamer Interaktion als auch von Experten und Rednern zu lernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Er richtet sich besonders an Cloud Native Engineers und SREs (Site Reliability Engineers). 
Die beiden Vortragstage mit ihren internationalen Sprechern befassen sich mit Container Ökosystemen, Microservices, Clouds, Serverless, Cloud Native Computing Foundation- Projekten und der DevOps Kultur an sich. Neben Fachpublikum werden auch Studenten und (angehende) Auszubildende erwartet. 

 

Über communicode 

  

Die BVDW zertifizierte Full-Service-Digitalagentur communicode AG aus Essen/NRW konzipiert und entwickelt Enterprise E-Business-Lösungen für Hersteller, Markenartikler und den Handel. Das Beratungs- und Dienstleistungsportfolio umfasst die Themen E-Commerce, Product Information Management, Content Management, Digital Marketing Management sowie Software Engineering für B2B und B2C. Mit über 100 Querdenkern und Kreativen realisiert communicode nachhaltige Lösungen auf Basis moderner Konzepte, durch agile Umsetzungsmethoden sowie technologischer und prozessualer Expertise. Die Unternehmenstochter infuniq Systems bietet eine flexible CDM-Plattform für digitale Transformation an. Führende Anbieter wie SAP, CoreMedia, CELUM, shopware, riversand und econda sind Technologie-Partner von communicode. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Vorwerk, Medion, Triumph, Olymp, Evonik, Grohe oder Turck. 

  

  

communicode AG  

Rellinghauser Straße 332  

45136 Essen | NRW | Deutschland   

www.communicode.de  

  

Ansprechpartner PR:  

Jörg Schönenstein   

pr[at]communicode.de  

+49 201 84188 188  

13.02.2020 / Jörg Schönenstein
Kommentare (0)
Kommentar senden