Arbeiten 4.0 Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt von morgen

Der Digitalisierungsprozess verursacht einen tiefgreifenden Wandel der Arbeitswelt, dessen innerbetriebliche Optimierung einen Erfolgsfaktor darstellt. Arbeiten wir heute trotz oder gerade wegen den modernen Technologien mehr als vor drei Jahren? Wie sehen Arbeitsmodelle der Zukunft aus? Wie bereitet man die Mitarbeiter von heute auf die Anforderungen von morgen vor?

Eine strategische Neuausrichtung kann nur gelingen, wenn der Faktor Mensch im Mittelpunkt steht, Unternehmen den Change Prozess erfolgreich führen und die Politik die erforderlichen Rahmenbedingungen aufbaut. Insofern ist der Digitalisierungsprozess durch beide Dimensionen, der technischen und menschlichen beeinflusst, sodass das aktuelle Trendthema „IoT“ auch eine Revolution in der Arbeitswelt von morgen vermuten lässt.

Referenten

  • Harald Fortmann
    Executive Partner, D-Level & Botschafter Ressort Arbeitswelt der Zukunft im BVDW
  • Dr. Lisa Wolter
    Leitung HMS Brand & Consumer Research, Hamburg Media School
  • Dr. Nanne von Hahn
    Director Talent, Development & HR Strategy, Telefónica Germany
  • Fabian Kienbaum
    Geschäftsführender Gesellschafter, Kienbaum Consultants International
  • Jens Otte
    Chief Sales Officer (CSO), DIE ZEIT Verlagsgruppe
  • Dr. Peter Figge
    Partner und Vorstand, Jung von Matt AG

Veranstaltungsdetails

13.09.2017 | 14:00-14:45 Uhr | Halle 5.1 | Seminarraum 1