Nicht im Ohr, nicht im Sinn: Weshalb der Mega-Trend Sprachsteuerung Marken ohne Audio-Branding zu Verlierern macht – und wie schnell Sie das ändern können

Immer mehr technische Geräte des Alltags werden mit Sprachsteuerungssystemen ausgestattet. Mit Systemen wie Amazon Echo oder Google Home recherchieren Nutzer rein auditiv im Netz. Für die Markenführung bedeutet das: Jede Marke braucht heute eine Audio-Identität. Denn wer auditiv nicht gefunden wird oder eindeutig erkennbar ist, der wird nicht mehr wahrgenommen. Audio-Branding-Experten und auditive UX- und Skill-/Actions-Designer widmen sich der Frage, wie man eine Marke auf Sprachassistenten bringt und was bei der auditiven Markenentwicklung zu beachten ist.

Referenten

  • Dr. Lars Peters
    Moderation und Consulting sowie 1. Vorsitzender der Fokusgruppe Audio im BVDW e.V.
  • Malte Kosub
    Co-FounderManaging Director, The Future of Voice

Veranstaltungsdetails

12.09.2018 | 11:00-11:45 Uhr | Halle 5.1 | Seminarraum 1