News

OVK: Neue HTML5-Standards gelauncht

Andreas Kühner

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat neue HTML5-Standards veröffentlicht. Die verantwortliche Unit Ad Technology im OVK hat sich dabei für Lösungen entschieden, die die Funktionalitäten in HTML5-Werbemitteln deutlich vereinfachen sollen.

HTML5-Werbemittel haben sich mittlerweile am Markt etabliert. Dennoch bereiten in der Praxis einige Funktionalitäten, abhängig von der umgebenden Webseite, noch immer Probleme. Aus diesem Grund wurden durch die Unit Ad Technology, auf Basis internationaler Standards des Interactive Advertising Bureau IAB, HTML5-Snippets für diese Funktionalitäten als technische Empfehlung für die Produktion, Anlieferung und Auslieferung von Werbemitteln erarbeitet. Diese HTML5-Snippets helfen Kreativ‐/Online-Agenturen und Publishern/Vermarktern dabei, die Funktionalität in der Kreation bereitzustellen sowie die ordnungsgemäße Ausführung innerhalb der Webseiten zu gewährleisten.

„Die bisher verwendete HTML5-Bibliothek war offenbar zu komplex und wurde nicht in dem Ausmaß angenommen, in dem wir uns dies gewünscht hätten. Mit den neuen Snippets wird es Agenturen erleichtert auf Standards zu setzten ohne fremde Bibliotheksdateien einbinden zu müssen, indem diese Snippets einfach in den Werbemittel-Code kopiert werden. Durch diesen einfachen Schritt ist sichergestellt, dass Funktionalitäten, wie zum Beispiel eine Banner-zu-Banner-Kommunikation auf den Vermarkterseiten korrekt ausgeführt werden“, erklärt Andreas Kühner (United Internet Media), Leiter der Unit Ad Technology.  Die neuen Snippets benötigen keine Bibliothek und können unabhängig von verwendeten Ausliefersystemen, Webseiten und Werbemitteln verwendet werden.

Die HTML5-Spezifikationen sind hier zu finden: http://www.werbeformen.de/ovk/ovk-de/werbeformen/spezifikationen/html-5.html

24.07.2018 / Daniel Borchers / Pressesprecher Marketing und Handel
Kommentare (0)
Kommentar senden