News

netpoint media verstärkt Geschäftsführung

netpoint media verstärkt Geschäftsführung: Zum 01.10.2021 wurde Sven Heller zum neuen Geschäftsführer der Gesellschaft berufen. Gemeinsam mit Andreas Küenle und Marcel Schramm wird Sven Heller die Bereiche Publisher und New Business leiten, und somit die Geschicke des erfolgreichen inhabergeführten Digital-Vermarkters mitverantworten.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Vor allem auf meine neuen Team-KollegInnen. Meine neuen Geschäftspartner bieten mir die Möglichkeit meine langjährigen Erfahrungen und Kontakte einzubringen. Ich freue mich, die Zukunft von netpoint media in einer absoluten Vertrauenssituation unternehmerisch gestalten zu dürfen. Gemeinsam werden wir das Portfolio erweitern und unsere erfolgreiche Positionierung in der deutschen Medienlandschaft konsequent ausbauen“, erklärt Heller seine Zielsetzung. „Bei netpoint media hat mich vor allem die konsequente Vernetzung vertrieblicher Strukturen und technologiebasierten Erlösmodellen beeindruckt. Der Service von netpoint media ist ein absoluter Gewinn für Publisher und Verlage.“, ergänzt Sven Heller weiter.


Sven Heller ist, wie auch Andreas Küenle und Marcel Schramm, seit über 20 Jahren im Digitalgeschäft tätig und verfügt über umfangreiche Kenntnisse der Medienlandschaft und kann auf eine langjährige Managementerfahrung zurückblicken. Gestartet hat Heller seine digitale Karriere 2000 bei Berlin Online, einem Joint Venture von Gruner + Jahr und der Landesbank Berlin. Über mehrere Stationen beim Berliner Verlag, David Montgomeries mecom plc, Dumont und Holtzbrinck Media war er in seinen bisherigen Stationen für Wachstum und Monetarisierung verantwortlich.


„Sven Heller ist ein Glücksfall für uns“, freut sich der Gründer und Geschäftsführer von netpoint media Andreas Küenle über seinen neuen Kollegen. „Zusammen mit Sven wollen wir unser Portfolio und Geschäft weiter ausbauen. Einerseits wollen wir weiter organisch wachsen und anknüpfend an die Übernahme der TripleDoubleU GmbH auch die Optionen durch Zukäufe stärker forcieren. Unsere ausgereifte Technik bietet alle Möglichkeiten der Skalierung. Durch unseren Zuwachs im Management sichern wir diese Wachstumsstrategie auch personell nachhaltig ab.“

03.11.2021
Kommentare (0)
Kommentar senden