News

E-Mail-Marketing: KI-Technologien ermöglichen multivariates Testing auf völlig neuem Niveau

Die Fokusgruppe E-Mail im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat ein Whitepaper zu Möglichkeiten und Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz und E-Mail-Marketing veröffentlicht. Die Analyse der Autoren hat ergeben, dass vor allem der Bereich multivariates Testing von KI-Technologien stark profitiert. Dadurch werden Marketing-E-Mails in naher Zukunft noch deutlich persönlicher und effizienter.

Der Wettbewerb um Aufmerksamkeit in der E-Mail-Inbox steigt. Das E-Mail-Volumen ist zuletzt um zehn Prozent auf 848 Milliarden in Deutschland gestiegen (ARD/ZDF-Online Studie*). Fast jeden Tag landen mehr E-Mails in der Inbox als zuvor und viele davon sind nicht unbedingt erwünscht. „Es ist entscheidend, nutzenstiftende, für den User relevante Informationen bereitzustellen, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen“, sagt Lars Leiwesmeier (AZ Direct), Lableiter KI im E-Mail-Marketing im BVDW. Im neuen Whitepaper „KI im E-Mail-Marketing“ werden die Möglichkeiten von künstlicher Intelligenz beleuchtet. Heraus kam dabei, dass KI-Technologien vor allem die Möglichkeiten von multivariatem Testing erweitern. Bei multivariatem Testing werden E-Mails in bestimmten Bereichen wie zum Beispiel Betreff oder Layout verändert und in unterschiedlichen Versionen an unterschiedliche Empfängergruppen versendet mit dem Ziel, die erfolgreichste Variante jede Zielgruppe zu finden.

„Durch den Einsatz von KI-Technologie kann die Effektivität von multivariaten Tests stark verbessert beziehungsweise können multivariate Tests mit einem hohen Komplexitätsgrad erst ermöglicht werden. Das Testing wird daher voraussichtlich einer der ersten Bereiche sein, in dem KI-Technologie im E-Mail-Marketing "großflächig" eingesetzt wird“, sagt Leiwesmeier. Romain Vallé (United Internet Media), Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe E-Mail im BVDW: „Obwohl KI-Technologien im E-Mail-Marketing dem Menschen noch mehr Aufgaben abnehmen und Abläufe automatisieren, spielt der Mensch weiterhin die ausschlaggebende Rolle. Er entscheidet, welche KI-Technologien im eigens definierten Use Cases auf welche Weise eingesetzt werden. Damit ist die menschliche Intelligenz zusammen mit der KI-Technologie der wesentliche Treiber für mehr Effizienz.“

Das neue Whitepaper „KI im E-Mail-Marketing“ steht auf den Seiten der Fokusgruppe E-Mail auf www.bvdw.org zum Download bereit. Bereits 2019 hatte der BVDW mit einer KI-Gruppe aus 25 verschiedenen Arbeitskreisen des Digitalverbands die „8 Leitlinien KI“ definiert. Diese stehen hier zum Download bereit.

* s. Whitepaper Seite 1

17.03.2020 / Daniel Borchers / Pressesprecher Marketing und Handel
Kommentare (0)
Kommentar senden