News

DMEXCO-Publikum wählt Sieger des Challenge Award 2019 per Live-Voting

Katharina Konow und Büsra Sevinc von der Full-Service-Digitalagentur Namics gewinnen den Challenge Award 2019

Das Publikum der DMEXCO hat heute in einem Live-Voting das Gewinnerpaar des Challenge Award 2019 bestimmt. Katharina Konow und Büsra Sevinc von der Full-Service-Digitalagentur Namics konnten die Zuschauer mit ihrem Konzept vom Möbel-Flagshipstore der Zukunft überzeugen und sichern sich damit ihren VIP-Trip zu den Cannes Lions 2020. Ihre Mitstreiter Yasemin Elmaz und Carolin Schmid (Full-Service-Digitalagentur denkwerk) belegen den zweiten Platz. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat den Challenge Award in diesem Jahr in Kooperation mit CoreMedia verliehen.

In diesem Jahr suchen der BVDW und CoreMedia die kreativsten Ideen zur Markeninszenierung in der Zukunft. Themen wie Equal Pay, Diversity, Sustainability und Klimaneutralität haben zunehmend Einfluss auf Marken. Symbole wie etwa #metoo beschleunigen die Verbreitung in sozialen Medien massiv. Unter Berücksichtigung dieser Herausforderungen sollten Junioren den digitalen Flagship-Store der Zukunft (Zeithorizont fünf bis zehn Jahre) entwickeln und dabei demonstrieren, wie diese Themen und Symbole in einer Verbindung aus digitaler Markenkommunikation und einer Offline-Markeninszenierung im realen Store gespielt werden können. Bewerben konnten sich alle Junior-Professionals unter 30 Jahren, die höchstens zwei Jahre in Werbeagenturen gearbeitet haben. „Wie die beiden Finalistenpaare ihre Konzepte auf der großen Bühne der DMEXCO vor hunderten Branchenköpfen präsentiert haben, war wirklich beeindruckend – scheinbar vollkommen unaufgeregt, unfassbar souverän und höchstprofessionell. Der Challenge Award hat der Branche mal wieder ins Gedächtnis gerufen, welch riesiges Potenzial in unserem Nachwuchs steckt“, sagt BVDW-Vizepräsidentin Anke Herbener (MRM//McCann).

Katharina Konow und Büsra Sevinc überzeugten mit ihrem Konzept vom Möbel-Flagshipstore der Zukunft, der das Nutzungsverhalten in der Gesellschaft nachhaltig verändern und Vorreiter für die Circular Economy im Konsumgüterbereich soll. Mit dem Hashtag #onlyonehome initiieren sie keine kurzfristige Kampagne, sondern ein grundlegendes Umdenken. Die Stores selbst werden Plätze der Begegnungen. Dort oder durch eine App mit der intelligenten Recommendation Engine werden die Kunden zum Upcycling ermutigt und können durch eine interactive Wall in die Produktion eintauchen. Timucin Güzey (Mindshare Deutschland), stellvertretender Vorsitzender des Fachkreises Online-Mediaagenturen (FOMA), lobt die Leistungen der Teilnehmer: „Beide Teams standen vollkommen zu Recht in diesem Finale. Es ist ihnen auf beeindruckende Art und Weise gelungen, die Aufgabenstellung derart auf den Punkt zu treffen. Sie haben für den Zuschauer eine Vision erzeugt, die einerseits hochkreativ und andererseits durchaus logisch erscheint.“ Sören Stamer, CEO und Mitgründer von CoreMedia, erklärt: „Gesellschaftliche Herausforderungen und die Macht der Symbolik erfordern eine gänzlich neue Herangehensweise an kommunikative Fragestellungen. Haltung und Mut sind gefragt. Von dem, was durchweg alle Junioren beim Challenge Award in diesem Jahr geleistet haben, werden wir uns noch eine ganze Menge abschauen können. Insgesamt hatten die eingereichten Arbeiten ein durchweg hohes Niveau.“

11.09.2019 / Tim Sausen / Pressesprecher Wirtschaft und Politik
Kommentare (0)
Kommentar senden