News

Digitale Wirtschaft begrüßt E-Privacy-Kampagne des IAB Europe

Das Interactive Advertising Bureau Europe (IAB) hat eine Kommunikationskampagne gestartet. Darin werden fünf Informationsfilme vorgestellt, die sich mit den potenziell schädlichen Auswirkungen der geplanten E-Privacy-Verordnung beschäftigen. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) begrüßt die Kampagne.

Die Kampagne wird unter anderem über die IAB Europe LinkedIn-Seite ausgespielt. Die dazugehörige Kampagnen-Website findet sich unter www.likeabadmovie.eu. Die Filme sind  bereits auf Englisch erschienen, es folgen auch französische und deutsche Varianten. 

Die Beiträge im Einzelnen:

Video 1 App-ocalypse 

Video 2 Wake up. Pay up

Video 3 True or False? 

Video 4 Mr. Happy

Video 5 Alternative Ending 

Der BVDW ruft seine Mitglieder dazu auf, die Kampagneninhalte breit zu streuen. Die derzeitige Fassung der E-Privacy-Verordnung torpediert die digitale Gesellschaft. BVDW-Vizepräsident Thomas Duhr (IP Deutschland) befürchtet weitreichende Folgen: „Diese Verordnung stellt etablierte und von den Verbrauchern akzeptierte Geschäftsmodelle in Frage und negiert fundamentale Prinzipien der Digitalen Wirtschaft. Das Internet, wie wir es heute kennen, wird es damit nicht mehr geben.“

09.10.2017 / Daniel Borchers / Pressesprecher Marketing und Handel
Kommentare (0)
Kommentar senden