News

Code of Conduct Programmatic Advertising auf dem Weg der Marktdurchdringung

Der BVDW konnte bereits insgesamt 49 Unterzeichnungen (von 31 Unternehmen) für den Code of Conduct Programmatic Advertising verzeichnen. Von großen Agenturen, DSP, SSPs , Vermarktern bis Datenanbietern und DMPs bis zu Verifizierungsanbietern sind alle Bereiche der Wertschöpfungskette vertreten.

„Wir freuen uns, dass der Code of Conduct in Deutschland, Österreich und der Schweiz so gut angenommen wird. Damit hat es der BVDW geschafft, Transparenz im Markt herzustellen und die Qualität deutlich zu erhöhen“, sagt Julian Simons (mediascale), Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising im BVDW.

Neben Tech-Plattformen sind neuerdings ausdrücklich auch Werbetreibende und Agenturen eingeladen, den Code of Conduct zu unterschreiben, wie Sascha Dolling (OMD Hamburg), Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising, hier erläutert.

06.11.2018 / Daniel Borchers / Pressesprecher Marketing und Handel
Kommentare (0)
Kommentar senden