News

BVDW veröffentlicht Glossar zu „Advanced TV“

Bild: simpson33 / iStockphoto

Die Fokusgruppe Programmatic Advertising im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat ein Glossar erstellt, das die zentralen Begriffe von programmatisch ausgesteuerter, digitaler TV-Werbung erläutert. Man spricht von „Advanced TV“, wenn die Befüllung von Werbeflächen auf dem Endgerät über das IP-Signal erfolgt.

„Im Rahmen der Weiterentwicklung der technischen Systeme ist inzwischen auch zunehmend ein programmatischer Einkauf und Verkauf von Kampagnen auf dem Big Screen möglich und gängig“, sagt Sascha Dolling (OMD Hamburg), Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising. Julian Simons (Mediascale), Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising, sagt: „Advanced TV hat die TV-Werbewelt komplexer gemacht – Over-the-top (OTT), Connected TV und Addressable TV sind nur wenige der neuen Begriffe und Technologien, durch die sich die Werbeindustrie navigieren muss.“

Um entsprechende Orientierung zu bieten, veröffentlicht der BVDW nun das Standardwerk „Glossar Advanced TV“, um alle gängigen Begriffe einzuordnen und die Branche auf ein gemeinsames Level zu bringen. Der Begriff „Advanced TV“ wurde gewählt, da er auch den klassischen Handel von Werbung beinhaltet, nicht nur den programmatischen.

 

05.06.2020 / Daniel Borchers / Pressesprecher
Kommentare (0)
Kommentar senden