News

BVDW-Kompass: Social Media als Kompetenz verstehen

Im Vorfeld der dmexco 2016 veröffentlicht der BVDW den Social Media Kompass 2016/2017. Inzwischen in der achten Auflage, hat sich der von der Fokusgruppe Social Media im BVDW jährlich herausgegebene Kompass längst als Standardwerk in der Branche etabliert. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in diesem Jahr auf Social-Media-Marketing, Social Relations und Social Content. Die gedruckte Variante ist kostenfrei am BVDW-Stand auf der dmexco (Messeboulevard, A 001, Eingang Nord) erhältlich.

Insgesamt 19 Digitalexperten widmen sich im Social Media Kompass 2016/2017 den aktuellen Entwicklungen von Social Media. Gleich zu Beginn wird deutlich: Social Media ist keine Einzeldisziplin mehr, sondern eine Kompetenz, die fest in der Unternehmensstrategie verankert sein muss. „Social Media ist in vergangenen Jahren erwachsen geworden – und aus dem Kommunikationsmix nicht mehr wegzudenken“, erklärt Manuela Weber (Valuescope), stellvertretende Vorsitzende der Fokusgruppe Social Media im BVDW. „Wir müssen inzwischen nicht mehr erklären, was Likes und Shares sind. So haben wir die Möglichkeit, in den relevanten Bereichen deutlich tiefer in die Materie einzusteigen und wichtige Social-Media-Mechanismen zu erläutern.“

Im erste Kapitel konzentrieren sich die Autoren auf Social-Media-Marketing. Eine Erfolgsmessung mit individuellen KPIs ist eine zwingende Notwendigkeit, um Optimierungspotenziale aufzudecken, den Erfolg der Maßnahmen sinnvoll zu bewerten und im Kontext der Unternehmensziele einzuordnen. Dazu hatte die Fokusgruppe Social Media schon im Mai eine umfangreiche Erfolgsmessungsmatrix veröffentlicht. Das zweite Kapitel des Kompasses konzentriert auf den originären Social-Media-Gedanken: Social Relations – also die Verbundenheit von Organisationen zu ihren Zielgruppen. Wichtige Faktoren für den erfolgreichen Aufbau einer Beziehung zu den Zielgruppen ist neben der grundsätzlichen Interaktionsmöglichkeit vor allem eine aus Sicht der Zielgruppe deutlich wahrnehmbare Nutzwertsteigerung. Im Kompass erörtern die Experten die Möglichkeit, inwiefern sich etwa ein virtueller Kundenservice durch sogenannte Bots in die Kundenkommunikation integrieren lässt. Der letzte Abschnitt erörtert die Inhalte in Social Media – Social Content – und berücksichtigt dabei besonders die Merkmale guten Contents sowie die Mechaniken, die zu einer erfolgreichen Verbreitung führen.

BVDW Seminar auf der dmexco:

„Social Media ist überall, Relevanz aber nicht - Was Content Marketing wirklich leisten kann“ am zweiten Messetag (15. September) um 16 Uhr in Halle 5, Seminarraum 1. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

08.09.2016 / Tim Sausen / Pressesprecher Wirtschaft und Politik
Kommentare (0)
Kommentar senden