News

BVDW gründet Ressort „Smart World“, um branchenübergreifende Vernetzung zu vereinfachen

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat das neue BVDW-Ressort „Smart World“ gegründet. Im Ressort Smart World setzen sich die Mitglieder des Digitalverbands mit dem Leben und Wirtschaften in der intelligent vernetzten Welt von morgen auseinander. Sektorübergreifend werden Themen bearbeitet, die von Smart Cities bis zu neuen Mobilitätskonzepten, digitaler Gesundheitsversorgung, Industrie 4.0 und umweltschonenden Technologien reichen.

„Mit der Vision einer Smart World geht der BVDW der Frage nach, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um funktionale Infrastruktur, innovative und zukunftsweisende Digitalwirtschaft sowie nachhaltige Umweltkonzepte sinnvoll miteinander zu verzahnen“, sagt BVDW-Präsident Matthias Wahl.

Im Ressort Smart World erarbeiten die Mitgliedsunternehmen des BVDW politische Positionen zu aktuellen regulatorischen Vorhaben und vertreten diese gegenüber den Entscheidungsträgern sowie Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Medien und Verwaltung. In einem offenen Netzwerkansatz liefert der Verband seinen Mitgliedern Informationen und Inspiration für wegweisende Trends und Lösungen, die für eine innovationsfreundliche und lebenswerte smarte Welt stehen.

Losgelöst von etablierten Allianzen wird im Ressort Smart World die Zusammenarbeit der Digitalen Wirtschaft unterstützt und der gestiegenen Bedeutung branchenübergreifender Vernetzung Rechnung getragen.

Die Auftaktsitzung des Ressorts findet am 10. März 2021 statt.

Anmeldungen zur Sitzung Smart World als BVDW-Mitglied: Katja Wiese (wiese[at]bvdw.org). Interessierte Nichtmitglieder können sich an Anna Dietrich (dietrich[at]bvdw.org) und Dr. Florina Speth (speth[at]bvdw.org) wenden.

07.12.2020
Kommentare (0)
Kommentar senden