News

Befragung zum Webradiomonitor 2016 gestartet – jetzt bis zum 30. Juni teilnehmen

Die wachsende Bedeutung von Audio-Angeboten im Internet wird seit vielen Jahren im Webradiomonitor dokumentiert. Die Analysen zum aktuellen Webradiomonitor 2016 haben begonnen. Auftraggeber der Studie sind die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und erstmalig auch der Verband privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) e.V. Die umfangreichste Erhebung und Befragung von Online-Audio-Anbietern in Deutschland wird mittlerweile zum achten Mal durchgeführt. Umgesetzt wird die Studie von der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia.

Der Webradiomonitor erfasst aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem deutschen Online-Audio-Markt und hat sich für Anbieter, Werbungtreibende, Media- und Werbeagenturen als wichtiger Branchenkompass etabliert. Die Studie enthält Analysen zu Online-Audio-Angeboten und ihren Inhalten, zu Nutzern und Nutzung, zu Werbeumsätzen, zu Trends und künftigen Entwicklungslinien. Die Studie wird seit 2009 durchgeführt und basiert auf einer umfangreichen Primärdatenerhebung mittels Befragung aller Online-Audio-Anbieter in Deutschland.

Die Ergebnisse des Webradiomonitors 2016 werden im Rahmen der dmexco (14/15. September 2016) in Köln sowie bei den Medientagen München (26. bis 28. Oktober 2016) vorgestellt. Die vollständige Studie ist anschließend für alle Interessenten kostenlos auf den Internetseiten der beteiligten Partner und auf www.webradiomonitor.de abrufbar.

08.06.2016 / Tim Sausen / Pressesprecher Wirtschaft und Politik
Kommentare (0)
Kommentar senden