News

8. Oktober, Hamburg: Kosten im Programmatic – Wie viel Transparenz verträgt der Markt?

Wer bezahlt wen im Programmatic Advertising? Welche Arten der Vergütung sind möglich und wie kann größtmögliche Transparenz geschaffen werden? Die Fokusgruppe Programmatic Advertising im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. lädt zur Diskussion um das Thema Kostentransparenz im Programmatic Advertising am 8. Oktober nach Hamburg ein.

Überfordern wir den Markt mit zu viel Transparenz? Und schafft mehr Transparenz auch mehr Vertrauen? Welche existierenden Modelle schaffen Vertrauen, obwohl sie intransparent sind? Das sollen die Referenten von "Let's talk programmatic" gemeinsam mit dem Publikum in Hamburg diskutieren. Die Keynote "Transparenz = Kontext & Verstehen? Werben wir dann wirklich besser?" wird Hossein Houssaini von Ho/Pe Advisory halten. Das Expertenpanel mit Christian Zimmer (Ebiquity Germany), Sascha Jansen (Omnicom Media Group Germany) und Güldag Prange (SevenOne Media) wird modiert von Sascha Dolling (OMD Hamburg), dem Stellvertretenden Vorsitzenden der Fokusgruppe Programmatic Advertising im BVDW. Dolling wird die Besucher des Themenabends mit Eric Hall (HO/DS - Halls Of / Digital Strategies), ebenfalls Stellvertretender Vorsitzender, begrüßen.

Los geht es ab 18 Uhr in den Design Offices am Hamburger Domplatz.Tickets sind ab 39 Euro erhältlich. Alle Informationen: https://www.bvdw.org/events/bvdw-eventformate/lets-talk-programmatic/programm/ 

27.08.2019 / Daniel Borchers / Pressesprecher Marketing und Handel
Kommentare (0)
Kommentar senden