News

3 Fragen an: DDA-Jurymitglied Stefan Mölling

Stefan Mölling ist neben seiner Tätigkeit bei Media Impact auch Stellvertretender Vorsitzender des Online-Vermarkterkreises (OVK)

Stefan Mölling ist Managing Director Digital bei Media Impact und wurde für 2020 in die Jury des Deutschen Digital Award berufen. Im Interview erzählt Mölling von der Juryarbeit und von aktuellen Trends in der digitalen Vermarktung.

Du wurdest als Managing Director Digital bei Media Impact erneut in die Jury des Deutschen Digital Award berufen. Nach deiner ersten Erfahrung aus dem Vorjahr: Was macht dir bei der Jury-Arbeit am meisten Spaß?

Das Sichten der zahlreichen spannenden digitalen Arbeiten an sich ist bereits ein Highlight. Aber in Kombination mit all den unterschiedlichen Persönlichkeiten von Agenturexperten, Medienvertretern und Plattformen bis zu Vermarktern wie wir, entstehen darüber sehr spannende Diskussionen, in denen nochmal ganz neue Perspektiven aufkommen. Darauf freue ich mich wieder sehr! Ich hoffe auch in diesem Jahr auf herausragende digitale Kreativlösungen bei den neue Einreichungen.

Unter den Hauptkategorien des DDA gibt es ja auch Advertising Formats und Advertising Campaigns. Als Vertreter von Media Impact: Welche Trends siehst du speziell im Vermarkterbereich?

Wir stellen bei Media Impact fest, dass der Display-Markt weiter relativ stabil ist, stärkste Wachstumstreiber waren zuletzt Bewegtbild- und Individual-Lösungen sowie großformatige Markenerlebnisse. Wir erleben gerade eine Art „Renaissance des Umfelds“, das wird auch durch Themen wie Post-Cookie-Ära und Brand Safety getrieben. Content ist dabei king: Immer mehr Kunden setzen auf konzeptionelle Content-Lösungen durch Vermarkter

Media Impact ist Mitglied des Online-Vermarkterkreises OVK. Warum tritt der OVK beim Deutschen Digital Award als Sponsor auf?

Der OVK steht für „Handmade“-Umsetzungen von digitalen Kommunikationslösungen. Hier können sich Kreative austoben, sie machen es aber noch zu wenig, die Möglichkeiten müssen bekannter werden. Mit dem klaren Bekenntnis zur Kreativszene wollen wir ein Statement setzen.

Der Deutsche Digital Award (DDA) des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist der wichtigste Preis für Kreativität und Innovation in der Digitalen Wirtschaft. Der Preis wird am 23. April abends in Berlin verliehen, tagsüber findet das Pre-Event Digital Creativity Day statt. Einreichungen von digitalen Projekten, Apps, Websites, Kampagnen, Live-Installationen u.v.m. sind noch bis 23. Februar unter www.deutscherdigitalaward.de möglich. 

16.01.2020 / Daniel Borchers / Pressesprecher Marketing und Handel
Kommentare (0)
Kommentar senden