Die Gesellschaft ist vielfältig aufgestellt, doch die Unternehmen spiegeln mit ihren Mitarbeitenden diese Vielfalt oft nicht wider. Gerade wenn es um Führungspositionen geht. Eine digitale Welt eröffnet Dimensionen und Perspektiven, vernetzt, bringt Menschen aus ganz unterschiedlichen Kreisen zusammen und ermöglicht damit eine immer größere Vielfalt. Man erwartet also gerade in der digitalen Wirtschaft, dass Vielfalt, Chancengerechtigkeit und Inklusion großgeschrieben werden, so die Logik. Doch leider ist dies noch nicht überall der Fall. Diese fehlende Vielfalt kann Vorurteile erhöhen, die dann nur langsam und vor allem nur mithilfe von Gegenbeispielen abgebaut werden können. Um eine natürliche Vielfalt zu erreichen, müssen Begegnungen erst ermöglicht werden.

Und wir glauben fest daran, dass eine bessere Vernetzung zwischen unterschiedlichen Menschen, die einen unterschiedlichen beruflichen oder persönlichen Werdegang hinter sich haben, hilfreich sein kann.

Mit dem Digitalen Navi, unserem Mentoring-Programm möchten wir einen Beitrag leisten, um die Führungsetagen vielfältiger zu gestalten, indem Menschen, die ambitioniert sind, die richtigen Werkzeuge und Kontakte an die Hand bekommen, um diesen Weg zu gehen. Natürlich geht es hierbei auch konkret darum, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, aber nicht nur. Daher ist unser Mentoring-Programm nicht ausschließlich für Frauen gedacht, sondern für alle Menschen, die sich weiterentwickeln möchten und sich von anderen Werdegängen inspirieren lassen möchten.

Anke Herbener

CEO, TWT Digital Group und Co-CEO der Muttergesellschaft Greven Group

  • Anke Herbener ist seit März 2021 CEO der digitalen Agenturgruppe TWT und CEO der Muttergesellschaft Greven Group. Vorher war sie CEO der Agentur MRM//McCANN Germany und Member of the Management Board der McCANN Worldgroup. Sie verfügt über umfassende nationale und internationale Erfahrungen im digitalen Full-Service-Agenturmarkt und hat zahlreiche globale Konzerne und DAX-Unternehmen erfolgreich bei der digitalen Transformation ihrer Marken und Geschäftsprozesse beraten. Anke war Gründerin und CEO ihrer eigenen Agentur Digital Changers, sowie Regional CEO DACH und Mitglied des internationalen Management-Teams von DigitasLBi, einer weltweit agierenden Digitalagentur (Publicis Groupe). Seit vielen Jahren ist Anke im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW e.V.) aktiv, seit 2019 ist sie Vizepräsidentin. Sie vertritt innerhalb des BVDW insbesondere die Themen Diversity & Inclusion, ist im Vorsitz des Fachkreises „Full-Service-Digitalagenturen“ und Lab-Leiterin Influencer Marketing. Anke engagiert sich regelmäßig als Sprecherin und war Jury-Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Awards.

  • Ich erhoffe mir einen bereichernden Austausch zu digitalen Trends und Themen auf Augenhöhe, bei dem auch ich noch viel lernen kann. Gemeinsam berufliche Herausforderungen und Lösungsansätze zu diskutieren, ermöglicht für alle Beteiligten neue Perspektiven und Denkanstöße. Mit meiner Erfahrung möchte ich nicht nur kurzfristig, sondern vor allem eine nachhaltige Unterstützung bieten.

  • Ich habe das Programm ins Leben gerufen, da es mir eine Herzensangelegenheit ist, junge Menschen und insbesondere Frauen, bei ihrer Karriere zu begleiten und unterstützen. Ich freue mich darauf, mein Netzwerk zur Verfügung zu stellen und die richtigen Menschen zusammen zu bringen.

Carsten Becker

Managing Partner Programmatic & Digital Innovation, Omnicom Media Group

  • Carsten Becker ist seit 2019 als Managing Partner Programmatic & Digitale Innovationen bei der Omnicom Media Group Germany tätig. Seine berufliche Laufbahn startete zeitgleich mit dem Beginn der Programmatic-Ära, nachdem er sein duales Studium im Bereich der Marke­tingkommunikation abgeschlossen hatte. Seit jeher arbeitete er in verschiedenen Firmen und Funktionen auf dem Thema Programmatic, was ihn zu einem der führenden Experten auf diesem Gebiet macht. Zuvor war er unter anderem bei MediaCom als Head of Programmatic beschäftigt und bei der Dentsu Gruppe für das Business Development verantwortlich. Sein technisches Fachwissen konnte er in seiner Zeit beim Technologieanbieter DataXu schärfen, bei dem er als Director Account Management die DACH-Region verantwortete.

    • Junge, motivierte und ehrgeizige Leute dabei unterstützen zu können, Ihre (Karriere)Ziele zu erreichen.
  • Weil ich unglaublich viel von Mentorship halte und mir zum Beginn meiner Karriere selbst einen Mentor gewünscht hätte. Frei nach dem Motto „Sei der Mentor, den Du selbst nicht hattest“.

Julia Exner

Director Digital & Field Marketing Otis EMEA | Chairperson BVDW Ressort Smart World

  • Julia Exner ist Director Digital & Field Marketing EMEA bei Otis. Aus der Technik- und Digitalbranche kommend verantwortet sie die digitale Transformation im Bereich Marketing bei Otis EMEA und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich digitaler Produktentwicklung, E-Commerce, Digital B2B Business Development aus verschiedenen Positionen in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen, wie eBay und Sony.

  • Ich betrachte es als eine große persönliche Bereicherung, bei dem gemeinsamen Austausch unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und dabei voneinander zu lernen.

  • Aus meiner Sicht unterstützen Netzwerke grundsätzlich das Berufsleben und können alle möglichen Projekte und Aufgaben positiv beeinflussen. Und ich freue mich, meine Karriereerfahrung zu teilen und jungen Menschen auf Wunsch auch beratend zur Seite zu stehen und damit gleichzeitig etwas zurückgeben zu können.

Dr. Moritz Holzgraefe

Leiter Regierungsbeziehungen, Axel Springer SE
 

  • Moritz Holzgraefe ist Leiter Regierungsbeziehungen der Axel Springer SE. In dieser Funktion bewertet er nationale und internationale Gesetzesinitiativen in allen für Axel Springer relevanten Geschäftsfeldern und vertritt die Verlagsinteressen nach außen. Zuvor war er mehrere Jahre in verschiedenen Positionen des Digitalverlags tätig, unter anderem als Chief Operating Officer, Head of Portfolio und General Manager. In diesen Funktionen verantwortete er unter anderem den Ausbau von digitalen, unternehmensübergreifenden Konzernplattformen, begleitete strategische Projekte und war verantwortlich für das TV- und Radio-Portfolio.
    Geboren ist Moritz in Göttingen. Er studierte und promovierte an der Bucerius Law School in Hamburg und der Duke University in den USA. Er ist Vizepräsident im BVDW, Young Leader des American Council on Germany, Marshall Memorial Fellow des German Marshall Fund und Autor zahlreicher Beiträge zum Thema Medien und Digitalisierung.

  • Einen frischen Blick. Spannende Gespräche. Und Inspiration, auch eigene eingefahren Verhaltensweisen zu hinterfragen.

  • Mir selbst hat Mentoring zu Beginn oft geholfen, wichtige Schritte zu besprechen und meine Meinungsbildung voranzutreiben. Gerne gebe ich das in neuen Mentor-Mentee-Beziehungen zurück.

Peer Wörpel

Creative Agency Partner | Agency Team DACH, Facebook

  • Als Creative Agency Partner bei Facebook hat es sich Peer Wörpel zum Ziel gemacht, seine fundierte Expertise dahingehend einzubringen, Kreation im eigentlichen Sinne weiterzudenken; Kreation für maximalen Impact je Kanal kombiniert mit innovativen Ansätzen und Formaten.

    Als Mitglied der Digital Award Jury hat es sich Peer Wörpel zum Ziel gesetzt, seine fundierte Expertise dahingehend einzubringen, Kreation im eigentlichen Sinne weiterzudenken; Kreation für maximalen Impact je Kanal kombiniert mit innovativen Ansätzen und Formaten

    Als Creative Agency Partner bei Facebook arbeitet er tagtäglich mit den namhaftesten Kreativagenturen Deutschlands zusammen und unterstützt diese in der Ausarbeitung plattformgerechter Kampagnen für Deutschlands größte Marken und in ihren Transformationsprozessen

    Sein besonderes Interesse gilt zukunftsgetriebenen Technologien und Innovationen wie Artifical und Virtual Reality/ Künstliche Intelligenz, sowie Bots für Messaging Dienste.

  • Ich finde Menschen spannend und bin ein sehr neugieriger Mensch. Fragestellungen, Meinungen, Ansichten und ggf. persönliche oder berufliche Herausforderungen sind die Punkte die man gemeinsam teilt um diese dann ausgiebig zu diskutieren. Nicht nur einmal, sondern dauerhaft um gemeinsam zu wachsen.

  • Bei jedem Austausch lernt man nicht nur etwas über sein Gegenüber, man lernt auch viel über sich selbst. Man reflektiert gemeinsam Themen die jemandem wichtig sind. Das gibt anderen, aber auch mir jede menge Energie. Gerade die lange Erfahrung in Führung und untrschiedlichsten Rollen in meiner Karriere möchte ich teilen und weiter ausbauen.

Stefan Mölling

Managing Director | Digital, Media Impact GmbH & Co. KG

  • Stefan Mölling ist nach seinem Berufstart im Consulting-Umfeld bereits seit 2005 im Medienbusiness tätig. Die ersten Jahre seiner Karriere absolvierte der studierte Dipl. Kaufmann bei Axel Springer bzw. deren Vermarktungstochter Media Impact und war dort in diversen Führungspositionen tätig. Anschließend wechselte er für zwei Jahre als Geschäftsführer zur RMS, um dort die Audio-Vermarktung in Süddeutschland zu leiten. Es folgte 2014 die Rückkehr zu Media Impact bei der der gebürtige Ostwestfale in verschiedene Leitungsfunktionen inne hatte. Nachdem der in Detmold geborene Vater zweiter Kinder seit 2019 das digitale Vermarktungsgeschäft der Axel.Springer-Tochter als Managing Director verantwortet hatte, ist er seit Beginn des Jahres als Chief Sales Officer und Mitglied der Geschäftsleitung mit großem Spaß und großer Leidenschaft für den Vertrieb sowie alle portfolioübergreifenden Produktbereiche verantwortlich. Stefan Mölling engagiert sich zudem als stv. Vorsitzender im OVK (Online-Vermarkter-Kreis) des BVDW sowie beim deutschen Digital Award in der Jury.

  • Frische Inspiration. Spannende Diskussionen. Neue Impulse. Und vor allem freue ich mich auf das Kennenlernen junger Menschen sowie Einblicke in deren Perspektiven auf unsere Branche.

  • Netzwerken ist meine Leidenschaft. Und diese Leidenschaft hier einbringen zu dürfen und gleichzeitig jungen Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können, macht mir sicherlich viel Spaß.

Benjamin Bunte

Geschäftsführer, pilot

  • Benjamin Bunte ist Geschäftsführer der führenden unabhängigen Media-Agentur pilot. Nach dem Abschluss des Masterstudiums International Management mit Spezialisierungen in den Bereichen Medienmanagement und Marketing startete Benjamin Bunte seine Laufbahn im digitalen Marketing. Er arbeitete für die Agenturen beyond interactive (Mediacom) und war Geschäftsführer bei digitalen Mediaagenturen Performance Media und bei Scholz & Friends Digital Media. Der Digital- und Performance-Media-Experte kümmert sich bei pilot Hamburg um die Weiterentwicklung digitaler Angebote und das Neukundengeschäft.

  • In erster Linie freue ich mich durch den Austausch spannende Menschen kennenzulernen. Vom Sparring zu persönlichen und fachlichen Themen und den externen Blick auch außerhalb des eigenen Arbeitskontextes erhoffe ich mir, dass wir gegenseitig voneinander lernen.

  • Gespräche mit erfahrenen Menschen haben mir persönlich immer sehr dabei geholfen andere Sichtweisen und Perspektiven zu erleben. Ich möchte meine Erfahrungen zurückgeben und jungen, motivierten Menschen auf ihrem eigenen Weg in der Digitalen Medienbranche unterstützen.

Tobias Nientiedt

CGI & Digital Content Production, OTTO
 

  • Tobias Nientiedt ist ein international ausgezeichneter Art Direktor und CGI Artist aus Hamburg. Nach seinem Studium zum Diplom Kommunikations- und Mediendesigner arbeitete er bei verschiedenen Werbeagenturen wie Ogilvy & Mather, Leo Burnett oder Scholz & Friends für unterschiedliche Marken aus den Bereichen Automotive, Telekommunikation, FMCG, Transportation oder Retail. Heute treibt Tobias als Principal CGI & Digital Content Production maßgeblich die Digitalisierung der Content Produktion bei der E-Commerce Plattform OTTO voran.

  • Die Digitalisierung im Content-Bereich schreitet mit riesigen Schritten voran. Der digitale Zwilling, Augmented Reality, Virtual Reality, Virtual Production oder das Metaverse sind nur einige Bereiche rund um dieses Thema. Durch den Austausch mit den Mentees möchte ich auf der einen Seite meine Erfahrungen aus diesen Bereichen teilen, um das Know-How in der Industrie zu stärken, andererseits erhoffe ich mir aber genauso, neue und inspirierende Ansätze für mich und meine Arbeit mitnehmen zu können.

  • Während meines Studiums habe ich die Bereich 3D bzw. CGI wirklich lieben gelernt. Als ich im Anschluß dann als Junior Art Direktor ins Berufsleben startete, gab es leider niemanden, der mich in diesen Bereichen fördern oder unterstützen konnte. Das möchte ich mit der Teilnahme an dem Projekt „Digitales Navi“ ändern und allen 3D- und CGI-Interessierten als Austauschpartner zur Verfügung stehen und sowohl als technischer Berater, als Karriere-Orientierung aber auch mit einfachen Entscheidungshilfen unterstützend zur Seite stehen.

Wer sind die Mentees und wie bewerbe ich mich?

Menschen aus Mitgliedsunternehmen, die sich weiterentwickeln möchten und sich dafür den Austausch mit Digitalexpert:innen wünschen (ohne Altersbegrenzung).

Wenn Du BVDW-Mitglied bist und Dich als Mentee bewerben möchtest, dann melde Dich gerne bei Luise Ritter (ritter[at]bvdw.org) und sende uns gerne Deine Kurzvita, Deine Motivation / Ziel für das Programm. Wir freuen uns auf Dich. 

 

Anna Kaiser

Gründerin & Geschäftsführerin von Tandemploy
 

  • Anna Kaiser ist Gründerin & Geschäftsführerin von Tandemploy, einer jungen Firma, die seit 2014 die Arbeitswelt auf den Kopf stellt. Für ihre Arbeit wurde sie über 20-fach ausgezeichnet. Sie ist eine der 40 führenden HR-Köpfe, LinkedIn Top Voice, gehört zu den ‘25 Frauen’, die unsere Wirtschaft revolutionieren, war unter den IT- Women of the year 2018 uvm. Ihr Wunsch, die Arbeitswelt anders und besser für alle zu gestalten, führte Anna zur Mitgründung von Tandemploy. Gemeinsam mit ihrem Team entwickelt sie Software, die Konzerne wie Mittelständler darin unterstützt, neue Strukturen und Arbeitsmodelle in die Praxis umzusetzen. Ihr Anliegen einer vernetzten, innovativen und zukunftsgewandten Arbeitswelt diskutiert sie auch auf höchster politischer und gewerkschaftlicher Ebene, ist im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft” des Bundeswirtschaftsministeriums, im „Ethikbeirat HR-Tech” und ist Vizepräsidentin beim Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V.

  • Jede und jeder sollte die Möglichkeit bekommen, im Rahmen seines Jobs gestalten zu können. Viele trauen sich das nicht zu oder wissen nicht, wie und wo sie anfangen sollen. Mit dem Austausch mit den Mentees erhoffe ich mir, genau dahin zu inspirieren und Personen darin zu stärken, für ihre Vorstellungen zu agieren und letztendlich auch auf ihr Bauchgefühl zu hören.

  • Tandemploy, das Unternehmen, das ich zusammen mit Jana Tepe gegründet habe, basiert darauf, dass wir mehr voneinander wissen und lernen wollen und sollten – gerade im beruflichen Kontext. Vernetzung hilft, sich selbst besser zu verstehen und seinen eigenen Potenzialen nachzugehen. Da ist es für mich naheliegend, den Vernetzungsgedanken auch auf dieser Weise zu leben.

Dirk Freytag

CEO und Gründer, Content Pass GmbH
 

  • Dirk Freytag ist CEO und Gründer der Content Pass GmbH. Der Diplom-Betriebswirt beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Advertising Technology und war u. a. Vice President und COO bei Adtech, Senior Vice President bei AOL Advertising Global sowie CEO der YOC AG.
    Als Business Angel unterstützt er außerdem verschiedene, aufstrebende Unternehmen in der Digitalbranche.
    Im BVDW ist er seit 20 Jahren aktiv und wurde im September 2021 zum Präsidenten des Verbandes gewählt.

  • Wie willst du das machen und warum? Das ist eine einfach aber sehr spannende Frage. Sie entscheidet über die Glaubwürdigkeit einer Person. Diese Frage möchte ich gerne stellen und hoffe, dass wir beide uns weiterentwickeln. Ich lerne hoffentlich, wie jüngere Menschen heute denken und ich hoffe den Mentees ein paar Gedanken warum ich was mache mitgeben zu können.

  • Jede:r muss seinen eigenen Weg finden, wie er/sie glaubhaft mit anderen Menschen zusammenarbeiten will und wie er/sie den Respekt der Mitarbeiter:innen gewinnen will. Wir arbeiten in einer immer mehr vernetzten Welt, in der er immer mehr auf Social Skills ankommt. Hier jungen Menschen zu helfen, ihren Weg zu finden, fist für mich sehr spannend.

Marcus Merheim

Geschäftsführer hooman EMPLOYER MARKETING
 

  • Marcus ist seit rund 10 Jahren im HR-Themengebiet unterwegs und setzt sich mit den Themen Recruiting und Employer Branding sowie New Work und Digitalisierung auseinander, wozu er auch regelmäßig als Speaker auf den Bühnen im DACH-Raum steht. Als Gründer von hooman EMPLOYER MARKETING berät er Unternehmen zu den unterschiedlichen Aspekten der Arbeitgeberattraktivität, zusätzlich ist er Vorsitzender des Ressorts „Arbeitswelt der Zukunft“ beim BVDW.

  • Im Kern erhoffe ich mir wertvolle Impulse und Anregungen für die Mentees, Perspektivwechsel, wertvollen und gewinnbringenden Austausch und bestenfalls eine erkennbare Weiterentwicklung „über die Zeit“.

  • Einerseits, weil ich an „Continuous Development“ glaube, denn Lernen und Weiterentwickeln ist nicht ab einem bestimmten Alter oder Status abgeschlossen. Und andererseits wurde mein Weg bis hierher auch von tollen Menschen begleitet, da möchte ich einfach auch mal Erfahrung zurückgeben.

Nina Michahelles

Industry Lead Consumer Brands bei Google
 

  • Nina Michahelles ist Industry Lead Consumer Brands bei Google und unterstützt globale FMCG-Konzerne beim Erreichen ambitionierter Wachstumsziele und Meistern der digitalen Transformation in Deutschland.
    Nach ihrem BWL-Studium an der Universität Mannheim und der EDHEC in Nizza startete Nina ihre Laufbahn in verschiedenen Marketing- und Vertriebsrollen bei Henkel Beauty Care und L’Oréal. Die letzten 10 Jahre setzte sie ihre FMCG-Karriere u.a. als Marketing- und auch Vertriebsleitung bei Colgate Palmolive fort und war vor ihrem Wechsel zu Google zuletzt als Geschäftsführerin für Deutschland tätig.

  • Gemeinsames Lernen auf Augenhöhe.

  • Da ich selbst viele tolle Mentoren und Sparringspartner habe mit deren Unterstützung ich mich persönlich und beruflich stetig weiterentwickeln kann, ist es mir ein wichtiges Anliegen dieser Wegbegleiter auch für andere Personen zu sein und etwas zurückzugeben.

Petra Slomke

Director eCommerce Deutschland
OMG Transact

  • Petra Slomke (geb. Schmidt), Düsseldorf, steht für Performance-Marketing und eCommerce bis in die Haarspitzen. Nach ihrem Marketing-Studium stieg sie 2006 direkt in die Agenturwelt ein. So konnte sie sich in über 15 Jahren umfangreiches Wissen im Bereich Performance Marketing aneignen. Sie betätigt sich seit mehr als sieben Jahren im eCommerce und setzt dabei stets auf einen ganzheitlichen Ansatz, der nicht nur alle Felder des Online-Handels verzahnt, sondern auch Insights und Synergien aus Mediaaktivitäten nutzt.
    Als Leiterin der Unit Amazics (Spezialunit der Publicis Media für Amazon Marketing) war sie fünf Jahre lang für Amazon Advertising, Content Optimierung, New Business, Produktentwicklung und Tools verantwortlich.
    2019 wechselte sie als Director eCommerce zur Omnicom Media Group und treibt seitdem die Ausrichtung der eCommerce Practice „Transact“ für den deutschen Markt an. In der Vergangenheit hatte sie unter anderem Gelegenheit, ihre Expertise bei Kunden wie HP, Samsung, Grohe, Henkel und Daimler einzubringen. Petra Slomke ist regelmäßig Gastautorin in verschiedenen Fachzeitschriften und Referentin auf Veranstaltungen.

  • Ich habe Freude daran (junge) Menschen weiterzuentwickeln und zu fördern. Abkürzungen aufgezeigt zu bekommen, Unterstützung beim Ausbau der eigenen Stärken zu erhalten und ein vertrauensvolles Umfeld zu haben, in dem auch sensible Themen angesprochen werden können, das sind Dinge, die nach meiner Erfahrung wichtig sind um sich optimal weiterzuentwickeln. Hierfür stelle ich mich gerne zur Verfügung.

  • Ich habe Freude daran (junge) Menschen weiterzuentwickeln und zu fördern. Abkürzungen aufgezeigt zu bekommen, Unterstützung beim Ausbau der eigenen Stärken zu erhalten und ein vertrauensvolles Umfeld zu haben, in dem auch sensible Themen angesprochen werden können, das sind Dinge, die nach meiner Erfahrung wichtig sind um sich optimal weiterzuentwickeln. Hierfür stelle ich mich gerne zur Verfügung.

Timucin Guezey

Managing Director, Mindshare GmbH
 

  • Als Managing Director der Mediaagentur Mindshare ist Timucin Guezey für die ganzheitliche Beratung von international agierenden Kunden wie Deutsche Telekom, Red Bull, Nike oder Facebook verantwortlich. Vorher verantwortete der Digitalexperte die Geschäftsbereiche Business Intelligence, Invention sowie Marketing und trieb in dieser Funktion die digitale Transformation der Agentur federführend voran. Vor seinem Wechsel zu Mindshare im Jahr 2015 war der diplomierte Betriebswirt zuvor über 14 Jahre im Agenturnetzwerk Dentsu Aegis Network in verschiedenen Führungspositionen tätig. Timucin Guezey engagiert sich zudem im Fachkreis Online-Mediaagenturen (FOMA) innerhalb des BVDW.

  • Inspirativer Austausch, neue Anregungen und Denkanstöße mit interessierten und interessanten Talenten.

  • Ich durfte in meiner beruflichen Laufbahn sehr oft von der Erfahrung anderer profitieren und möchte gerne über diese Formate ein Teil davon zurück- bzw. weitergeben.

André Koegler

Berater, Referent und Fachautor

  • André Koegler ist Berater, Referent und Fachautor und unterstützt aktuell Werbetreibende, Publisher und Agenturen im Performance- und Affiliate-Marketing. Das Kernthema ist das Messen und Attribuieren von Online-Transaktionen entlang der Customer-Journey des Endverbrauchers im Rahmen der aktuellen datenschutzrechtlichen Gegebenheiten sowie browsertechnischen Regulierungen.Ziel ist es eine möglichst hohe Consent Conversion in Verbindung mit der höchstmöglichen Trackinggenauigkeit zu erzielen, um Transaktionen und Benutzeraktionen so genau wie möglich den Marketingaktivitäten zuordnen zu können. Als Referent auf verschiedenen Veranstaltungen und Autor diverser Publikationen legt André seinen Schwerpunkt auf datenschutzrechtliche Trackingthemen und engagiert sich aktiv im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. für die Branche. Seit 2021 als Vorsitzender der Fokusgruppe Affiliate-Marketing. Insgesamt hat André mehr als 20 Jahre Erfahrung im Affiliate- und Performance-Marketing. Vor seiner aktuellen Position bereits als Managing Partner und VP Product & Technology bei der TRG (The Reach Group) und als Geschäftsführer des Performance Marketing Anbieters ad-cons. Seit 2019 gibt er sein Wissen und seine Erfahrung als Dozent an Studierende weiter.

  • Ich bin seit einigen Jahren als Dozent an verschiedenen Hochschulen tätig und liebe den Austausch mit jungen Menschen. Bei digitalen Themen und vor allem der Transformation dieser ist es wichtig immer wieder aus seiner Blase herauszukommen und einen Einblick in die Bedürfnisse, Herangehensweisen und auch Lösungen anderer Generationen zu bekommen. Ein Mentoring Programm betrachte ich als gegenseitige Chance genau dies zu tun - über seinen Tellerrand zu blicken.

  • Ich selbst habe seit dem Studium einen Mentor, der mich über meine berufliche Laufbahn begleitet hat. Fragestellungen, offener Gedanken- und Erfahrungsaustausch, direktes Feedback und Networking - Punkte die mir über die Zeit immer wieder geholfen haben zu reflektieren, mich weiter zu entwickeln und die eine oder andere Herausforderung zu meistern. Was liegt näher, als selbst als Mentor mein Wissen, meine Erfahrungen und mein Netzwerk zu teilen?

Christian Reschke

CEO, kuehlhaus AG - Digital Experience Agency
 

  • Christian Reschke hat während des Studiums Mitte der 90er seine erste Digitalagentur gegründet die 2001 in die kuehlhaus AG - Digital Experience Agency überführt wurde und deren CEO er seit Beginn ist. Seine Leidenschaft ist es begeisternde digitale Erlebnisse für Menschen zu schaffen. Sein Unternehmen ist nach Holacracy organisiert und stellt selbstorganisiertes, sinnstiftendes Arbeiten in den Mittelpunkt. Darüber hinaus ist der Gründer uns Organisator des UX-DAY Mannheim, war Vizepräsident des Marketingclub Rhein-Neckar und hat in den vergangenen Jahren verschiedene Lehraufträge wahrgenommen. Mehr unter: https://christianreschke.de/

  • Ich hoffe auf interessante Persönlichkeiten und spannende Fragestellungen der Mentees zu treffen. Herausforderungen geschildert zu bekommen bei denen mein Wissen etwas dazu beitragen kann diese einfacher schneller effizienter lösen zu können. Und natürlich Menschen zu sehen die mit Ihren Aufgaben wachsen.

  • Ich möchte etwas von dem Weitergeben was ich an Erfahrung in meinem Leben sammeln konnte. Ganz einfach deshalb, weil auch ich am meisten durch einen Austausch mit anderen spannenden Menschen gelernt habe. Das spart einem so manchen Fehltritt und zeigt einem die Ein- oder Andere Abkürzung auf. Unserer Branche ist People Business und ein gutes Netzwerk ist die halbe Miete. Das ist mein Beitrag

Wer sind die Mentor:innen und wie bewerbe ich mich beim BVDW?

Inspirierende Personen, die Zeit und Lust haben, eine Person in ihrer beruflichen Entwicklung durch einen regelmäßigen (monatlichen) Austausch (vorerst für ein Jahr) zu unterstützen. Dabei geht es um den Austausch zu inhaltlichen Themen, beruflichen Projekten, aber auch um das Angebot, durch konkrete Kontaktvermittlung das Netzwerk der Mentees zu erweitern.

Sowohl BVDW-Mitglieder als auch Nichtmitglieder sind eingeladen, als Mentor:innen mitzuwirken. Wenn Du Dich bewerben möchtest, dann melde Dich gerne bei Luise Ritter (ritter[at]bvdw.org).

Antje Dittrich

Partnerin, fischerAppelt, advisors GmbH
 

  • Antje Dittrich ist seit 2019 Partnerin bei fischerAppelt, advisors als Strategieexpertin für Innovation und neue Businessmodelle. Davor war sie 13 Jahre bei Gruner & Jahr, u.a. Digital-Geschäftsführerin in der BRIGITTE Gruppe, stellv. Verlagsleiterin und Aufsichtsrats-Mitglied des internationalen eCommerce-Unternehmens BuyVIP (verkauft an Amazon). Ihr Karriereeinstieg war als Trainee bei der Deutschen Bank, dort war sie 7 Jahre tätig u.a. in der Betreuung und IPO-Begleitung für Internet – und Biotechnologie-Start-ups.
    Antje Dittrich hat in Münster an der Westfälische Wilhelms Universität im Masterstudiengang BWL studiert mit den Schwerpunkten Finanzen und Internationale Management.
    Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

  • Der Austausch ist für mich die Möglichkeit des Perspektivwechsels – was ist heute wichtig für die Mentees, welche Ziele und Wünschen haben sie und was hindert sie daran. Dazu kann ich mit meiner Erfahrung hier vielleicht Wissen teilen oder auch im Sparring helfen, neue Weg zu denken.
    Dazu wünsche ich mir einen Dialog auf Augenhöhe zu Entwicklungen in der Digitalwirtschaft, KI aber auch New Work Modellen.

  • Im Rahmen meines Karrierestarts bei der Deutschen Bank war ich selbst Teil eines überregionalen Mentee-Programms und habe dort viel über mich und das Unternehmen abseits der normalen Vorgesetztenstrukturen gelernt.
    Bei Gruner & Jahr war ich dann selbst Mentorin für junge Führungskräfte und Trainees und habe deren Weg begleitet und versucht Unterstützung zu leisten – dabei lernt auch ich immer noch dazu.

Janine Kühnrich

Director Digital Product Management, Media Impact
 

  • Janine Kühnrich verantwortet die portfolioübergreifende Produktstrategie, -entwicklung und -vermarktung über alle digitalen Gattungen von Media Impact – Display, Video, Performance, Audio und Digital out of Home. Darüber hinaus engagiert sie sich als stv. Vorsitzende der Fokusgruppe Digital Marketing Quality im BVDW und in der Coalition for better Ads. Zuvor war Sie als Head of Agency Sales Mobile bei Ströer Digital sowie als Senior Sales Manager beim Mobile Vermarkter madvertise media tätig.

  • Einen frischen Blick auf Digitalthemen, neue Trends und meine eigenen Denk- und Handlungsweisen sowie jede Menge Input. Ausbau meiner Coaching-Skills außerhalb meines eigenen Teams.

  • Ich habe selbst in meinem bisherigen beruflichen Werdegang sehr von Menschen profitiert, die mich gefördert und gefordert haben. Das möchte ich weitergeben und dafür sorgen, dass andere von meinen Erfahrungen (bestenfalls) profitieren können. Zusätzlich ist es für mich persönlich eine spannende Erfahrung.

Miriam Thome

Director, Marketplace Management at Xandr
 

  • Miriam Thome joined Xandr in July 2019 as Director, Marketplace Management in Central Europe. At Xandr the Marketplace Team offers support to various different clients accessing the marketplace. Together with the team, Miriam is working with external partners such as third-party SSPs, DMPs and DSPs as well as the advertisers and agencies booking media inventory via those DSPs. Miriam is also working on ensuring the Xandr Curate product is positioned well in Central European markets which is currently one of her main focus topics. She comes with many years of experience in adtech, having worked in the industry for almost 9 years in London, NYC and currently Berlin.

  • Für mich persönlich ist es immer sehr spannend die Perspektive von anderen Menschen kennen und verstehen zu lernen. Ich freue mich darauf die Mentees kennen zu lernen und zu verstehen, was insbesondere junge Menschen antreibt und motiviert und was ihre Herausforderungen sind. Vor allem in der momentanen Zeit, sind die Herausforderungen sicherlich andere, als zu der Zeit als ich ins Berufsleben eingestiegen bin.

  • Aus meiner eigenen Erfahrung heraus weiß ich, wie wichtig es ist im Berufsleben gute Führung zubekommen und von Mentoren umgeben zu sein, bei denen man viel lernen kann oder sich auch einen Ratschlag abholen kann. Ich hatte das Glück in meiner Karriere immer sehr gute Manager zu haben, die gleichzeitig für mich gute Mentoren waren, aber mir ist auch bewusst, dass es oft mehr Sinn machen kann, sich außerhalb einen Mentor zu suchen und hierfür möchte ich zur Verfügung stehen.

Oliver Bohl

Geschäftsführer von Triplesense Reply, Vorsitzender der Fokusgruppe Digital Commerce

  • Dr. Oliver Bohl gilt als Gestalter innovativer digitaler Kundenerlebnisse. Seit 2021 ist er Geschäftsführer der Triplesense Reply, der Full-Service-Digitalagentur innerhalb der Reply, welche das Internetagentur-Ranking des BVDW anführt. Vorher agierte er in Rollen bei der KfW und Payback, als Gründer eines VC-gestützten eCommerce-Startups und als Managementberater. Nebenberuflich engagiert er sich als Dozent, Autor und Business-Angel.

  • Insbesondere ein mit- und voneinander Lernen. Ich bin gespannt auf den Austausch und hoffe, intensive Gespräche zu Themen rund um die Digitalwirtschaft führen zu können.

  • Gespräche mit ambitionierten, jüngeren Kolleginnen und Kollegen bereitet mir Spaß - in meiner Rolle als Dozent an verschiedenen Hochschulen erlebe ich dies häufig. Jedoch bleibt dort selten Zeit für einen intensiveren persönlichen Austausch, dafür eignet sich ein Mentoring-Programm deutlich besser.

Sabine Schmidt

Head of Programmatic & Ad Operations | Internal Referent GDPR - Webedia Germany

  • Sabine Schmidt ist seit 2012 im Online Marketing unterwegs und ursprünglich im Affiliate Marketing beheimatet. Seit 2016 ist Sie bei der Webedia Deutschland für den Bereich Programmatic verantwortlich. Sabine hat Ihren Bereich 2018 um die Bereiche Datenschutz und AdOperations erweitert.

  • Verstehen worin jetzt die Probleme, Chancen und Herausforderungen bei den Neustartern in der Branche sind. Ideen und Impulse sammeln für das eigene Team ist dabei ein sehr interessanter Nebeneffekt.

  • Ich bin ein Fan von Wissensweitergabe und damit auch Lernen, die eigenen Grenzen kennenlernen und zu wissen wann kann/sollte man Fragen ist manchmal viel mehr Wert als um jeden Preis alles allein zu machen.
    Plus, ich hätte mir so ein Mentoring Programm auch gern für meinen Einstieg in die Branche gewünscht.

Sven Beckmann

Geschäftsführer, mso digital
 

  • Sven Beckmann ist seit 2019 Geschäftsführer von mso digital und verantwortet in dieser Funktion die strategische und wirtschaftliche Weiterentwicklung der Digital Marketing Agentur. Mit über 15 Jahren Erfahrung im E-Commerce-Business verfügt Sven Beckmann über umfassendes Erfahrung in der Entwicklung von zukunftsorientierten technologischen Ansätzen, Change Management und digitaler Transformation. Sein persönliches Interesse gilt den Themen Datascience sowie Organisationsaufbau und -führung. Frühere Stationen waren unter anderem Henry Schein, wo Sven Beckmann als Head of Sales & E-Commerce-Manager (DACH-Region) internationale Großprojekte des digitalen Business leitete.

  • Im Vordergrund steht ganz klar der Perspektivwechsel. Neue Inspirationen gewinnen, mit- und voneinander lernen, Einblicke in unterschiedliche Mindsets erlangen, die Herausforderungen der neuen Generation verstehen. Es bereitet mir außerdem viel Freude, mit Menschen an ihrem Mindset und ihren individuellen Fähigkeiten und Stärken zu arbeiten, sie in Veränderungsprozessen zu unterstützen und in ihnen das Interesse an Führung zu wecken.

  • Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, eine:n Austauschpartner: in zu haben, um Fragen zu stellen, Ideen zu pitchen und Gedanken zu teilen. Ich hatte leider nicht das Glück, eine:n Mentor:in an meiner Seite zu haben. Umso wichtiger ist es mir, jetzt selbst diese Rolle zu übernehmen. Dabei geht es mir im Kern darum, Gelerntes weiterzugeben, Sicherheit zu vermitteln und dazu zu ermutigen, auch Fehler zuzulassen, diese aber zu analysieren und daraus für die Zukunft zu lernen.

Nicole Mortier

 Senior Vice President, Yieldlab

  • Nicole Mortier ist seit 2015 Senior Vice President bei Yieldlab, dem führenden Supply-Side-Plattform-Anbieter im deutschsprachigen Premium-Publisher-Segment. In dieser Funktion verantwortet sie den Bereich Platform Solutions und Account Management. Nicole verfügt über langjährige Vermarktungserfahrung in der digitalen Medien- und Tech-Branche, unter anderem aus beruflichen Stationen bei AudienceScience, G+J | EMS und AOL. Seit vielen Jahren engagiert sie sich zudem beim Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und ist dort seit 2019 stellvertretende Vorsitzende der Fokusgruppe Programmatic Advertising.

  • Einen Austausch auf Augenhöhe und gemeinsames Wachstum. Herausforderungen und Chancen zusammen zu identifizieren und mit Spaß anzugehen.

  • Ich hatte in meiner Laufbahn das Glück immer wieder auf Menschen zutreffen, die mich inspiriert und unterstützt haben. Das möchte ich in diesem Programm weitergeben.

Manuela Schweitzer

Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing, ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG

  • Frau Dr. Andrea Timmesfeld (Jg. 1964) ist nach einem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften seit 1993 in der Versicherungswirtschaft tätig, zunächst als Pressereferentin der Allianz-Lebensversicherungen AG und seit 1999 in leitender Funktion, u. a. als Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG. Von 2011 bis Ende 2015 war sie Konzernpressesprecherin der Generali Deutschland Gruppe und leitete die Abteilung Unternehmenskommunikation. Seit 2016 ist sie für die politischen Beziehungen des Unternehmens zuständig und leitet das Hauptstadtbüro des Konzerns in Berlin. Sie ist zudem für das gesellschaftliche Engagement in Deutschland verantwortlich sowie für die Themenbereiche Nachhaltigkeit und Diversity & Inclusion. Frau Dr. Timmesfeld ist verheiratet und Mutter von zwei Töchtern (23 und 25).

  • Ich wünsche mir einen neuen Blick auf die Dinge, Anregungen, die geprägt sind von anderen Erfahrungen, der Zugehörigkeit zu einer anderen Generation, vielleicht sogar anderen Kultur. Ich wünsche mir ein aktives altersgemischtes Tandem, mit kontroversen Diskussionen, kreativen Ideen und Spaß am gemeinsamen Dialog über Gott und die (digitale) Welt.

  • Ich habe selbst erlebt, wie wichtig es ist, gefördert zu werden und möchte diese Erfahrung gerne weitergeben. Meine erste Mentorin war meine Mutter, an der Uni, eine Professorin, die mich gefördert hat und als ich vor vielen Jahren bei der Allianz gestartet bin, gab es zwar noch keine Mentoring-Programme, aber es gab Mentorinnen und Mentoren – auch wenn sie nicht so genannt wurden. Erfahrene Förderer zu haben ist entscheidend für Karrierewege. Ich finde es spannend, junge Menschen dabei zu begleiten.