HTML5-Richtlinie

Veröffentlicht am: 21.07.2015

HTML5 ist dabei, sich als neuer Standard für insbesondere Rich-Media- und digitale Bewegtbildwerbung zu etablieren. Unterschiedliche Herangehensweisen in der Produktion und Auslieferung dieser Werbemittel erhöhen jedoch den Produktions- und Abstimmungsaufwand. Um diese Prozesse zu standardisieren und effizienter zu gestalten, veröffentlicht der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. die HTML5-Richtlinie zur Erstellung von Werbemitteln.

Besonders vor dem Hintergrund, dass durch die Deaktivierung des Flash-Plug-Ins in den Webbrowsern Firefox, Chrome und Safari derzeit dort keine Flash-Werbemitteln ausgeliefert werden können, rät der OVK zu HTML5-Werbemitteln als Alternative.

Die von der OVK-Unit Ad Technology Standards in Zusammenarbeit mit Medien, Vermarktern, Adserver-Betreibern und Agenturen erstellte Richtlinie regelt neben der Produktion auch die Anlieferung von HTML5-Werbemitteln, um besonders Kreativ- und Digitalagenturen die Abstimmung durch einheitliche Rahmenbedingungen zu erleichtern. Die Richtlinie enthält Standards zu Bannerformaten, Dateigrößen, Klicktags, Browserkompatibilität, Grafikkomprimierung, Video, Animation, Anlieferung und Vorlaufzeit.

 

Dateien

HTML5-Richtlinie  (325 KB)

 
addthis.com bluedot.us del.icio.us digg.com google.com Mister Wong YiggIt