"Im Datenschutz war Deutschland immer führend"

Veröffentlicht am: 11.07.2017

Florian Steps, Senior Manager Global Solution Strategy bei Mapp Digital, spricht im Vorfeld der heutigen BVDW-Veranstaltung "Let's talk Programmatic - Data intelligence, the missing piece?" in Köln über die wichtigsten Entwicklungen im Programmatic Advertising und den Einfluss von Daten gesprochen.

Die Veranstaltung trägt den Titel „Data intelligence, the missing piece?“. Wie bewertest du das – ist das Data Intelligence das nächste große Ding in der kommerziellen Kommunikation?

Florian Steps: "Wir beschäftigen uns seit über einem Jahrzehnt damit, wie Marketing aufgrund von Daten für Unternehmen erfolgreicher funktioniert und für deren Konsumenten relevanter und somit attraktiver ist. Von daher ist es für uns nicht das nächste große Ding, sondern etwas was uns seit Jahren antreibt. Was sich tatsächlich gerade massiv ändert ist die Nachfrage von Advertisern nicht nur nach Intelligence, sondern nach Umsetzung – sprich, wie wende ich die Intelligence ohne Zeitverzug an, um direkt meine Kampagnen endgerätübergreifend zu verbessern. Dabei helfen uns auch Partnerschaften, wie z.B. mit dem europaweite führenden Berliner Cross-Device Plattform Anbieter Roq.ad. Das ist der Grundgedanke hinter der Mapp Customer Engagement Plattform – Daten zusammenbringen, Erkenntnisse gewinnen und direkt bessere Kampagnen über alle relevanten Online-Kanäle, wie Email, Display, Search und Social auszuspielen."

Was macht Deutschland hier besonders gut, was können wir vielleicht noch von anderen Märkten lernen?

Florian Steps: "Deutschland ist seit 1999 unser Heimatmarkt und wir haben global immer davon profitiert, dass Deutschland beim Thema Datenschutz immer führend war – das hilft uns aktuell gerade beim Thema GDRP ungemein, weil wir immer konform zum strengen deutschen Datenschutz waren und somit bestens für Mai 2018 aufgestellt sind. Unsere Kunden sind somit bereits heute für die neue Datenschutzverordnung auf der sicheren Seite."

Siehst du eine Entwicklung kommen, welche die Branche als nächsten beschäftigen oder sogar verändern wird?

Florian Steps: "Ganz klar AI – Data Intelligence ist der erste Schritt, aber ob der schieren Masse an Daten ist es für die Kampagnen-Manager und Entscheider häufig schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir arbeiten gerade daran, dieses Problem mithilfe von AI in unserer Customer Engagement Plattform zu lösen, d.h. statt reinen Reportings bekommt der Nutzer konkrete Handlungsempfehlungen, die er dann per Click direkt umsetzen oder auch ablehnen kann."

 

Links

Weitere Informationen zu Lets Talk Programmatic am 11. Juli in Köln

 
addthis.com bluedot.us del.icio.us digg.com google.com Mister Wong YiggIt