BVDW-Factsheet zur neuen ePrivacy-Verordnung

Veröffentlicht am: 27.02.2017

Am 10.Januar 2017 hat die EU-Kommission den Entwurf für eine neue Verordnung des europäischen Parlaments und des Rates über die Achtung des Privatlebens und den Schutz personenbezogener Daten in der elektronischen Kommunikation und zur Aufhebung der Richtlinie 2002/58/EG (Verordnung über Privatsphäre und elektronische Kommunikation) vorgestellt (ePV).

Ziel der Neuregelung ist die Angleichung der bisherigen Bestimmungen zum Persönlichkeitsschutz im Bereich der elektronischen Kommunikation an die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Die EU-Kommission beabsichtigt, die ePV zusammen mit der ab 25.05.2018 geltenden EU-DSGVO einzuführen. Wen die Verordnung betrifft, was geregelt werden soll und wie sie im Kontext der EU-Datenschutzgrundverordnung einzuordnen ist, erläutert BVDW-Justiziar Michael Neuber in einem Factsheet.

Weitere Information rund um das Thema Datenschutz finden Sie auf unseren BVDW-Themenseiten zur EU-DSGVO und zur ePV.

 

Dateien

BVDW-Factsheet ePrivacy-Verordnung  (121 KB)
BVDW-Stellungnahme zur ePrivacy-Verordnung  (169 KB)

 
addthis.com bluedot.us del.icio.us digg.com google.com Mister Wong YiggIt