"Auf Augenhöhe mit den Gründern"

Veröffentlicht am: 28.08.2017

Rund zwei Wochen vor dem BVDW Start-up Forum (12. September in Köln), dem offiziellen Pre-Event der dmexco, erklärt Michael Voigt (Deutsche Bank), worauf es bei der Zusammenarbeit mit Start-ups ankommt und was sich die Deutsche Bank vom Engagement für das BVDW Start-up Forum verspricht.


Foto: Michael Voigt, Senior Berater Firmenkunden | Koordinator Startups@West

Jenseits des klassischen Banking-Geschäfts begleitet die Deutsche Bank Start-ups vor allem beratend in den wichtigen Entwicklungsphasen. Inwiefern zahlt sich diese Strategie aus?

Michael Voigt: "Wer als Bank für Startups attraktiv sein will, sollte auch ihre Technologien verstehen. In Deutschland sehen wir viele Startup-Geschäftsmodelle, die neue digitale Technologien nutzen – auch jenseits des Internets. Die Deutsche Bank verfügt seit vielen Jahren über spezialisierte Teams mit tiefgehendem Fachwissen und Erfahrungen in Bereichen, wie Life Sciences oder den erneuerbaren Energien aber auch in der Automobilindustrie. Insbesondere bei skalierenden Geschäftsmodellen, die sehr schnell komplex werden können, ist eine frühzeitige Einbeziehung von Expertenwissen essentiell. Im Zusammenspiel mit unseren Startup-Teams sind wir daher bestens aufgestellt und werden diese Expertise weiter ausbauen."

Die Deutsche Bank ist originär ein Kreditinstitut. Wie groß war die Herausforderung, dass Start-up-Unternehmer Ihre Beratungskompetenz anerkennen und auch nachfragen?

Michael Voigt: "Die Beratung von Firmenkunden gehört seit fast 150 Jahren zur Kern-DNA der Deutschen Bank. Unsere Kunden erwarten eine individuelle Beratung, angepasst auf Ihr Unternehmen. Gleiches gilt für Startups, die sich sicherlich in Ihrer Firmenkultur weiter entwickelt haben und von klassischen Mittelstandskunden im Wesentlichen unterscheiden. Es ist wichtig, dass wir auf diese Unterschiede eingehen und einen strategischen Dialog auf Augenhöhe mit den Gründern führen. Dazu gehört beispielsweise auch eine Anpassung an die gebräuchlichen Umgangsformen der Szene. Wir erhalten deutschlandweit positives Feedback auf unsere Beratungen und spüren das Vertrauen, welches uns junge Gründer entgegenbringen. Darüber hinaus öffnet uns das nationale und globale Netzwerk der Bank viele Türen zu spannenden Kontakten im Start-up-Ökosystem."

Das diesjährige BVDW Start-up Forum wird durch die Deutsche Bank unterstützt. Welche Erwartungen haben Sie an die Veranstaltung und was versprechen Sie sich von Ihrem Engagement?

Michael Voigt: "Ich erwarte tolle Geschäftsideen während der Pitch-Runden und einen kritischen Dialog über etwaige Hürden und Stolpersteine im anschließenden Panel. Daneben sollte das Start-up Forum den allen Beteiligten ausreichend Zeit und Raum zum Netzwerken ermöglichen." 

 

Links

Tickets für das BVDW Start-up Forum am 12. September in Köln

 
addthis.com bluedot.us del.icio.us digg.com google.com Mister Wong YiggIt