Arndt Groth im OnetoOne-Titelthema zum Datenschutz

Veröffentlicht am: 28.07.2009

Teilen

Im OnetoOne-Titelthema der Ausgabe 08/09 äußert sich BVDW-Präsident Arndt Groth zum Datenschutz in digitalen Welten. Neben dem Hinweis, dass im europäischen und weltweiten Vergleich das deutsche Datenschutzniveau ein sehr hohes ist, stellt Groth heraus, dass in Deutschland bereits die Notwendigkeit eines Opt-in für die Nutzung personenbezogener Daten besteht. „Online-Werbung und die dabei zum Einsatz kommenden Steuerungsinstrumente auf Zielgruppenebene arbeiten voll anonymisiert und sind nicht auf die Nutzung personenbezogener Daten angewiesen.“ Hier hat sich die Opt-out-Regel bewährt, weshalb es einer Einführung eines expliziten Opt-in nicht bedarf.

Außerdem kündigt der BVDW-Präsident den Deutschen Internet Rat (DIR) zur freiwilligen Selbstregulierung in digitalen Welten sowie ein datenschutzsiegel an. Das Gütesiegel soll dem Verbraucher durch eine leicht verständliche Kennzeichnung Entgegen kommen. Zuletzt hebt Groth die Schaffung einer Beschwerdestelle innerhalb des DIR hervor, über die Datenschutz-Verstöße auch sanktioniert werden können.

 

Links

OnetoOne-Titelthema

 
addthis.com bluedot.us del.icio.us digg.com google.com Mister Wong YiggIt