Human Ressources

Bildung und Personalentwicklung

Wie steigen neue Mitarbeiter in der Digitalbranche ein? In welchen Bereichen ist Bedarf? Was macht eigentlich ein Social Media Manager? Welche Unternehmen gibt es überhaupt? Das Ressort "Bildung und Personalentwicklung" befasst sich mit den Themen Arbeitsmarkt und Personal in der Digitalbranche.

Mit aktuellen Studien zu Personalmanagement in der Digitalwirtschaft, Hochschul-Kooperationen, Fort- und Weiterbildungsangeboten leistet der BVDW wichtige Aufklärungsarbeit über die Branche, stärkt die Entwicklung der Märkte nachhaltig und versucht bewusst, junge Nachwuchskräfte in die Zukunftsmärkte zu vermitteln.

 
 

PROJEKTE

 

Gehaltsreport "Arbeiten in der Digitalen Wirtschaft 2016"

Arbeiten in der Digitalen Wirtschaft

Beim Einstieg in die Digitale Wirtschaft oder beim Wechsel des Arbeitgebers stellen sich zahlreiche Fragen. Was kann ich in der Online-Branche verdienen und in welcher Region Deutschlands werden die besten Gehälter gezahlt? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Gehaltsreport Arbeiten in der Digitalen Wirtschaft 2016.

 

Job-Definitionen in der Digitalen Wirtschaft

In der Digitalbranche gibt es Jobs, wie „Digital Designer“ oder „UX Designer“. Wodurch zeichnen sich diese Jobs aus? Welche Anforderungen haben sie? Der BVDW hat 60 Job-Definitionen in der Digitalen Wirtschaft erarbeitet.

 

Studie: Wie packen Unternehmen die Digitale Transformation an?

Die Studie Wie packen Unternehmen die Digitale Transformation an? gewährt Einblicke in Unternehmen aus diversen Branchen und deren konkrete strategische Planung ihres individuellen Transformationsprozesses: Welche Aktivitäten werden genau koordiniert? Welche Fehler wurden gemacht? Welche Lehren werden daraus gezogen?

 

Studie: Talent Revolution in Digital Marketing

Marketing-Mitarbeiter aus Deutschland und Großbritannien können mit der Entwick- lungsgeschwindigkeit ihrer Branche nicht mithalten: Sie geben sich selbst durch- schnittlich 57/100 Punkten für ihre Digital-kompetenz. Das ist ein Ergebnis der Studie Talent Revolution in Digital Marketing von BVDW, Boston Consulting Group, Google und The Knowledge Engineers.

 

Maßgebliche Mitgestaltung des Studiengangs „Digital Business Management“

Ab Herbst 2015 bietet die Hochschule Reutlingen in Kooperation mit dem Herman Hollerith Zentrum (HHZ) den berufs- begleitenden Masterstudiengang „Digital Business Management” an. Der BVDW hat sich maßgeblich an der inhaltlichen Gestaltung des Studiengangs beteiligt und das Curriculum auf die Qualifikationsanforderungen der Digitalen Wirtschaft ausgerichtet. So befasst sich der Studiengang unter anderem mit der Entwicklung digitaler Strategien, der Prozessanalyse und dem Prozessmanagement, neuen Softwaretechnologien, Enterprise Architecture Management, Social Media, dem Internet der Dinge und einem wirksamen Change Management in Bezug auf Heraus- forderungen durch die digitale Transformation.

 

Video des BVDW-Seminars: „Love it, leave it or change it“ – Change Management in der digitalen Revolution

Das Internet der Dinge, aktuell als Zielzustand für die Digitale Wirtschaft definiert, steht für flexible, individuelle Produktion und hohe Wirtschaftlichkeit. Der Digitalisierungsprozess verursacht dabei einen tiefgreifenden Wandel der Arbeitswelt, dessen innerbetriebliche Optimierung einen Erfolgsfaktor darstellt. Zu den entscheidenden Herausforderungen für die Unternehmen gehören Fragen wie diese: Wie muss das Change Management der Zukunft aussehen, um den wachsenden Veränderungen gerecht zu bleiben? Wie bereitet man die Mitarbeiter von heute auf die Anforderungen von morgen vor? Ist eine Veränderungsbereitschaft in den Unternehmen gegeben und wie werden Projekte & Prozesse aufgesetzt, dass Nachhaltigkeit entstehen kann? Eine strategische Neuausrichtung kann nur gelingen, wenn die Führungskräfte die Mitarbeiter in den Veränderungsprozess mit einbinden und eine Kultur schaffen, in der Veränderung als Chance und nicht als Bedrohung wahrgenommen wird. Insofern ist der Digitalisierungsprozess durch beide Dimensionen, der technischen und menschlichen beeinflusst, sodass das Internet der Dinge auch eine Revolution in der Arbeitswelt von morgen vermuten lässt. Mehr Informationen zur Besetzung hier.

 
 

BVDW-Studie: Innovationsmanagement in der Digitalen Wirtschaft

BVDW-Studie: Innovationsmanagement in der Digitalen Wirtschaft

Erscheinungsdatum: 12.11.2014
Umfang: 16 Seiten

Details / kostenfreier Download

 

„Rulebreaker – Wie Menschen denken, deren Ideen die Welt verändern“

dmexco

Praxiswissen, erfolgreiche Fallbeispiele und Inspiration für den Marketingalltag das bieten die BVDW-Seminare auf der dmexco. Das BVDW-Seminar aus 2014 hier noch einmal in kompletter Länge.

 

Doppelinterview mit BVDW-Vizepräsident Harald R. Fortmann (Cribb Personalberatung) und Trendforscher Sven Gábor Jánszky

 



 

AKTUELLES

 

Gehaltsreport "Arbeiten in der Digitalen Wirtschaft"

veröffentlicht am 21.07.2016

Weltweite Vernetzung und Arbeitsbedingungen der Zukunft sind zu zentralen Themen geworden. Wie die Verdienstmöglichkeiten in der Branche sind, welche regionalen Unterschiede es gi ...

mehr...

Bis zum 31. Juli an der Talent-Revolution-Umfrage teilnehmen: Welche sind die entscheidenden Kompetenzen für ein erfolgreiches Digitalmarketing?

veröffentlicht am 06.07.2016

Der BVDW unterstützt als fachlicher und beratender Partner die Talent-Revolution-Umfrage der Boston Consulting Group und Google Digital Academy. Die Studie verfolgt das Ziel, &uum ...

mehr...

Digital-Firmen zahlen Innovationsmanagern am meisten

veröffentlicht am 30.05.2016

Die Digitale Wirtschaft zahlt erfahrenen Mitarbeitern in Business Development, Innovationsmanagement und Vertrieb im Fachkräftevergleich die höchsten Gehälter: Innovati ...

mehr...

addthis.combluedot.usdel.icio.usdigg.comgoogle.comMister WongYiggIt